Seite neu laden

Rangnick von Hinteregger-Absage überrascht

Martin Hinteregger. Foto: Imago.

Martin Hinteregger. Foto: Imago.

Dass Martin Hinteregger von Red Bull Salzburg wegen eines Wechsels nach Leipzig kontaktiert hat, bestätigte Ralf Rangnick gestern auf einer Sky-Veranstaltung. Von der Absage des Innenverteidigers war nicht nur der Leipziger irritiert: „Es waren viele Leute überrascht, sein Berater auch.“

Dass es vielleicht doch noch mal was mit Hinteregger und RB Leipzig wird, ist derzeit nicht ausgeschlossen: „Martin sagt öfter etwas, was drei Wochen später wieder völlig anders ist. Es kann theoretisch sein, aber dann muss er mir schon genau erklären, warum er vor drei Wochen so geredet hat und es jetzt anders sieht.“

Auch andere Innenverteidiger aus Österreich findet Ralf Rangnick interessant. Asger Sörensen (20 Jahre) und Igor (18) seien Spieler, die „irgendwann in einer ersten europäischen Liga, außerhalb von Österreich, spielen können“. Beide spielen bei den Red-Bull-Clubs FC Liefering und Red Bull Salzburg.