Seite neu laden

Yussuf Poulsen hofft bei #RBLFCA auf erstes Saisontor

Bejubelt in dieser Saison bisher meist andere: Yussuf Poulsen. Foto: Imago.

Bejubelt in dieser Saison bisher meist andere: Yussuf Poulsen. Foto: Imago.

Das letzte Pflichtspieltor von Yussuf Poulsen ist fast ein halbes Jahr her. Nun hofft er, „dass der Knoten bald platzen wird“, wie BILD berichtet. Die Hoffnung ist, dass er schon im Spiel gegen Augsburg wieder über einen eigenen Treffer für RB Leipzig jubeln kann.

Trotz Torlosigkeit setzt Trainer Ralph Hasenhüttl, der die Leistung eines Stürmers nicht ausschließlich an Toren bemisst, auf Yussuf Poulsen. Weil der Däne als Stürmer sehr viel für die Mannschaft arbeitet, Zweikämpfe bestreitet und läuft: „Yussi spult ein Mammut-Programm ab. Wer soviel für die Mannschaft arbeitet, der wird sich auch belohnen.“

Zudem führe der hohe Aufwand von Yussuf Poulsen laut seinem Trainer dazu, dass „er nicht ausgeruht in der Mittelstürmer-Position warten kann, wie vielleicht manch anderer Stürmer“. Was dann eben auch dazu führt, dass die Torquote nicht so hoch ist wie bei anderen Spielern.

Yussuf Poulsen hat in bisher fünf Bundesliga-Einsätzen für RB Leipzig, davon vier in der Startelf einen Treffer vorbereitet. Zudem gibt er hinter Dominik Kaiser und Marcel Hastenberg die meisten Vorlagen für Torschüsse von Kollegen, schießt allerdings auch nur einmal pro 90 Minuten selbst auf das gegnerische Tor.