Seite neu laden

Plakate vor #RBLFCA Teil einer Kampagne für Amateurfußball

Kann nicht nur Sky-Experte und Bratwurst-Tester in Leipzig, sondern auch Plakatkampagnen: Christoph Metzelder. Foto: Imago.

Kann nicht nur Sky-Experte und Bratwurst-Tester in Leipzig, sondern auch Plakatkampagnen: Christoph Metzelder. Foto: Imago.

Die Plakate, die vor dem Spiel RB Leipzig gegen den FC Augsburg rund um die Red Bull Arena aufgehangen wurden, waren Teil einer Aktion der Werbeagentur Jung von Matt, mit der auf die Leistungen im Amateursport hingewiesen werden sollten. Die Plakate hingen am selben Spieltag auch in Wolfsburg, Leverkusen und Gelsenkirchen und zeigten Schlagzeilen wie „Stehplatz statt Business Seat“, „Spieler statt Söldner“ oder „Bratwurst und Bier statt Catering“. Das berichtet wuv.de.

Christoph Metzelder Mitinitiator der Kampagne

Mitinitiator der Kampagne ist Ex-Profifußballer Christoph Metzelder, der inzwischen bei Jung von Matt Geschäftsführer ist. Nebenbei ist er beim Amateurverein TuS Haltern u.a. als Trainer sehr aktiv. Die Plakatmotive der Kampagne zeigen Akteure des Vereins.

Laut Metzelder gehe es bei der Aktion darum, „dem Fußballkonsument einmal den Spiegel vorzuhalten“. Man wolle darauf hinweisen, „dass es neben dem professionellen Fußball auch noch den kleinen Fußball gibt, der um Fans, Sponsoren und Aufmerksamkeit ringt und dessen Protagonisten – auf und neben dem Platz – mit viel Leidenschaft und Engagement täglich großartiges leisten“.