Seite neu laden

Burke-Probleme mit Schottland ausgeräumt

Oliver Burke. (Foto: Imago)

Oliver Burke. (Foto: Imago)

Wegen des Nicht-Einsatzes von Oliver Burke in der WM-Qualifikation hat Ralf Rangnick laut LVZ mit dem schottischen Nationaltrainer Gordon Strachan telefoniert. Dabei habe der Sportdirektor erfahren, dass der RB-Neuzugang wegen seines Alters nicht im Kader für das Slowakei-Spiel stand. Strachan habe auf mehr Erfahrung setzen wollen.

Ralf Rangnick zufrieden mit den Erklärungen zu Burke

Mit den Antworten von Gordon Strachan war Ralf Rangnick offenbar zufrieden. „Es ist nichts vorgefallen“, stellte er fest. Man wolle nicht, „dass zwischen Oliver Burke und Gordon Strachan Probleme entstehen“. Deswegen habe man zum Telefonhörer gegriffen.

Nachdem der 19-jährige RB-Offensivspieler gegen die Slowakei nicht für Schottland im Kader stand, kam in Leipzig die Frage auf, warum er überhaupt bei der Nationalelf ist und nicht bei seinem Verein trainieren kann. Ralph Hasenhüttl sah die Lage allerdings entspannt.