Seite neu laden

RB Leipzig II vor Pflichtaufgabe gegen TSG Neustrelitz

Trainer Robert Klauß will sein RB Leipzig II gegen die TSG Neustrelitz wieder in die Erfolgsspur zurückkehren sehen. Foto: Imago.

Trainer Robert Klauß will sein RB Leipzig II gegen die TSG Neustrelitz wieder in die Erfolgsspur zurückkehren sehen. Foto: Imago.

Wer sich heute noch mit Live-Fußball beschäftigen will, könnte bei der U23 von RB Leipzig fündig werden. Denn die spielt ab 13.30 Uhr im Markranstädter Stadion am Bad in der Regionalliga. Zu Gast ist in der Regionalliga die TSG Neustrelitz.

TSG Neustrelitz mit Katastrophenbilanz

Neustrelitz ist nach 15 Spielen abgeschlagener Tabellenletzter. Lediglich einen Punkt konnte man ergattern. Den holte man sich mit einem 0:0 in einem Auswärtsspiel beim ZFC Meuselwitz. Und das war am dritten Spieltag am 10.08.2016.

Zwölf Niederlagen stehen seitdem in vier Monaten zu Buche. Nachdem man 2013/2014 noch Meister der Regionalliga Nordost wurde und in den letzten beiden Spielzeiten jeweils als Achter abschloss, ist das ein enormer Zusammenbruch.

RB Leipzig II sehr heimstark

Rein von den Zahlen her ist es schwer vorstellbar, dass der Absturz ausgerechnet bei der U23 von RB Leipzig endet. Denn die sind in Heimspielen bisher ungeschlagen und gewannen sechs von sieben Spielen. Darunter unter anderem ein beeindruckendes 3:0 gegen Carl Zeiss Jena.

Auf der anderen Seite zeigt der RB-Nachwuchs auswärts ein anderes Gesicht. Lediglich sieben Punkte holte man dort aus acht Spielen. Von den letzten drei Reisen kehrte man mit zusammen zwei Punkten und 2:5 Toren wieder. Die Gegner hießen dabei Meuselwitz, Bautzen und Fürstenwalde. Jene drei Teams, die zusammen mit Luckenwalde und Neustrelitz am Ende der Tabelle stehen und um den Klassenerhalt kämpfen.

Vielleicht kann die TSG Neustrelitz aus dieser Bilanz von RB Leipzig II gegen die schwächeren Teams der Liga Hoffnung ziehen. Ein Punktgewinn oder gar ein Sieg wären allerdings eine Überraschung, die das RB-Team von Trainer Robert Klauß sicherlich gern vermeiden möchte.

Dennis Rothenstein kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Ein bekanntes Gesicht bringt Neustrelitz mit nach Leipzig bzw. Markranstädt. Mit Dennis Rothenstein kehrt ein ehemaliger RB-Spieler zurück an die alte Wirkungsstätte. Im Sommer war er in den Norden gewechselt. 2013 war der inzwischen 21-jährige Offensivmann zu RB Leipzig gekommen. Insgesamt 27mal kam er vor allem in der Oberliga für die U23 von RB zum Einsatz. Nach dem Aufstieg in die Regionalliga bekam er aber kaum noch Einsatzchancen. In Neustrelitz kommt er bisher auf 15 Spiele, 10 davon von Beginn an.

Vor der Rückkehr nach Leipzig verspürt er „Vorfreue“, wie er dem Nordkurier erklärt. Und „Lust und Laune uns nach der langen erfolglosen Zeit endlich zu belohnen und den ersten Sieg der Saison einzufahren“. Eine denkbar optimistische Hoffnung nach dem bisherigen Saisonverlauf. „Aber wir können uns immer noch retten“, hat Rothenstein den Glauben an den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Ein Sieg bei RB Leipzig käme da gerade recht.