Seite neu laden

Rangnick will Verteidiger aus Salzburg

Duje Caleta-Car und und Dayot Upamecano verteidigen gemeinsam gegen Schalkes Breel Embolo. Foto: imago

Holt RB Leipzig erneut Verstärkung aus der Salzburger Filiale von Red Bull? Die Bild berichtet über angebliches Interesse von Sportdirektor Ralf Rangnick.

Demnach soll Rangnick weiterer Verstärkung für die Innenverteidigung in Salzburg fündig geworden sein. Auf dem Zettel stehen der 18-jährige Franzose Dayot Upamecano und der 20-jährige Kroate  Duje Caleta-Car. Letzterer verlor seinen Stammplatz an Upamecano, soll Rangnick aber beim Euroleague-Spiel auf Schalke überzeugt haben. Dennoch sei Upamecano erste Wahl.

Wie die Bild erfahren haben will, telefonierte Rangnick bereits zweimal mit Upamecano, um den 1,85 Meter-Mann von einem Wechsel zum Zweiten der Fußball-Bundesliga zu überzeugen. Nach Naby Keita, Benno Schmitz und Bernardo wäre Upamecano bereits der vierte Zugang aus Salzburg in der laufenden Saison.

Verschiebebahnhof zwischen Leipzig und Salzburg

Ein weiterer Transfer vom österreichischen Tabellenzweiten nach Leipzig würde wohl erneut die Kritiker von Red Bull auf den Plan rufen. Salzburg-Coach Oscar Garcia hatte schon im Sommer festgestellt: „“Wir müssen unser Ziel ändern. Jetzt sind wir ein Ausbildungsverein.“ Sein Geschäftsführer Jochen Sauer dementierte wenig später: „Das gezeichnete Bild eines Verschiebebahnhofs ist schlichtweg falsch.“