Seite neu laden
-

Schottische Invasion – 8.000 Rangers-Fans im Anflug

Noch ist RB Leipzig im Trainingslager in Portugal. Dort trifft man nach der Pleite gegen Ajax Amsterdam am Mittwoch in einem weiteren Testspiel auf den portugiesischen Drittligisten SC Farense. Aber auch das Testspiel gegen die Glasgow Rangers am Sonntag (15.30 Uhr in der Red Bull Arena) wirft besonders bei den Rangers-Fans schon seine Schatten voraus.

Mark Warburton ist beeindruckt von Rangers-Fans

Zu diesem Spiel erwartet Rangers-Coach Mark Warburton bis zu 8.000 Rangers-Fans. Warburton findet die Unterstützung beim Daily Record „phänomenal“. „Ich bin nicht sicher, was Red Bull Leipzig über die Anzahl an Rangers-Fans denken muss“, zeigt er sich beeindruckt.

In der Masse an reiselustigen Fans erkennt er auch einen großen Hunger nach europäischen Fußball. „Das ist es auch, was wir diese Saison erreichen wollen.“ Damit man nächste Saison nicht nur zu einem Testspiel durch Europa reist.

Test gegen RB Leipzig statt Flug nach Florida

Statt des Spiels in Leipzig hätte man auch die Option gehabt, nach Florida zu fliegen und dort mehrere Testspiele zu spielen. Aber dann wäre man zu spät zurückgekehrt, um sich noch vernünftig auf ein Pokalspiel am 20.01.2017 vorzubereiten.

„Leipzig wird die Art von Aufgabe sein, die wir brauchen. Sie sind Zweiter in der Bundesliga und eine Pressingmannschaft mit hoher Energie.“, freut sich Warburton auf die Aufgabe.

Mit bis zu zwei Neuzugängen live im TV

Mit im Gepäck könnten die Glasgow Rangers ein oder zwei Neuzugänge haben. Es müssten aber Spieler sein, die in die Mannschaft passen. Mit welchen Neuzugängen der schottische Klub anreist, ist noch unklar. Nur dass man eine große Fanunterstützung kriegen wird, ist klar.

Die Fans, die das Spiel nicht live in der Red Bull Arena verfolgen können, müssen aber auf das Spiel nicht verzichten. Sowohl der MDR als auch Servus TV wollen die Begegnung live im TV und als Stream übertragen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: