Seite neu laden

KAS Eupen bestätigt: RB Leipzig an Henry Onyekuru interessiert

Henry Onyekuru nach seinem Tor gegen Sporting Lokeren. Foto: imago

Henry Onyekuru nach seinem Tor gegen Sporting Lokeren. Foto: imago

Als einer der möglichen Neuzugänge für RB Leipzig kursierte der Name Henry Onyekuru schon im November. Mehrfach soll der offensive Linksaußen bereits von RB Leipzig beobachtet worden sein. Jetzt hat auch sein Verein, der KAS Eupen, das Leipziger Interesse bestätigt, wie ligainsider.com schreibt.

Senkrechtstarter für RB Leipzig: 16 Scorerpunkte in 22 Spielen

Der 19-jährige Nigerianer kam 2015 von ASPIRE Senegal nach Belgien. In der laufenden Saison erzielte er herausragende zehn Tore und lieferte sechs Assists. Kein Wunder, dass er sich mit seinem Profil für RB Leipzig empfiehlt. Neben den Sachsen soll auch der FC Liverpool und Celtic Glasgow interessiert sein. Allerdings läuft sein Vertrag bei den Belgiern noch bis 2020.

Henry Onyekuru vermisst: Provoziert er seinen Abgang?

Gestern sei der umworbene Spieler beim Mittagsessen mit der Mannschaft vermisst worden, meldete die Grenzecho. KAS Eupen habe ihn darauf aus dem Kader gegen Standard Lüttich gestrichen. Will der Spieler damit seinen Abgang provozieren?

KAS Eupen: Henry Onyekuru gehört in die Bundesliga

Fest steht, dass Geschäftsführer Christian Henkel nun gegenüber ESPN das Interesse von RB Leipzig und Celtic Glasgow bestätigt hat. Darüber hinaus sehe er seinen Spieler eher in der Bundesliga, die schottische Liga passe nicht so sehr zu den Qualitäten des Ausnahmetalents.

Will Henry Onyekuru lieber zu Celtic Glasgow?

Nun hat sich der Spieler selbst allerdings Positiv über Celtic Glasgow geäußert: „Ich würde gerne zu Celtic wechseln.“ Ihr ANgebot sei gut, außerdem habe ihm der nigerianische Nationalstürmer Osaze Odemwingie dazu geraten.