Seite neu laden
Thomas Müller freut sich nicht nur über die eigenen Tore gegen den BVB. Foto: Imago.

Thomas Müller freut sich nicht nur über die eigenen Tore gegen den BVB. Foto: Imago.

Thomas Müller will RB Leipzig zeigen, wer die Nummer 1 ist

Am vergangenen Wochenende hat es für den FC Bayern wenigstens noch mit dem „ehrlichsten Titel“ geklappt. Thomas Müller will nun die Saison mit Spaß beenden.

FC Bayern München strauchelt kurz vor dem Ziel

Die Münchner hatten kurzzeitig schwere Nackenschläge kassiert, als sie in der Champions League gegen Real Madrid und im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund die Segel streichen mussten. Zwischendurch hatte man auch gegen Bayer Leverkusen und FSV Mainz 05 nur Unentschieden gespielt. Mit einem Sieg gegen den FC Schalke hätte RB Leipzig sogar auf sechs Punkte verkürzen können.

Thomas Müller: „Den Fans eine Show bieten“

Jetzt, wo man sich doch wieder am 31. Spieltag zum Meister küren konnte, will Ur-Münchener Thomas Müller noch einmal die Ausnahmestellung seiner Bayern in der Fußball-Bundesliga dokumentieren. „Wir wollen einfach nochmal Spaß haben. Wir haben noch zwei Heimspiele, in denen wir was für unsere Fans tun wollen und ihnen eine gute Show bieten möchten“, sagte der Weltmeister am Mittwoch in München.

„Das einzige Auswärtsspiel ist dann zufällig gegen unseren Konkurrenten aus Leipzig dem wir gerne zeigen würden, dass wir die Nummer 1 in Deutschland sind.“ Vielleicht will Thomas Müller auch sein eigenes Torverhältnis nochmal aufpolieren. Konnte er im letzten Jahr noch 20 Tore markieren, so steht er aktuell nur bei fünf Treffern.