Seite neu laden
-

Um 12 Uhr mittags: So erfuhr Demme von seiner Nominierung

Die Autogramme von Diego Demme gehörten nach dem Training von RB Leipzig am Cottaweg zu den gefragtesten. Schließlich wurde der 25-Jährige an diesem Mittwoch von Bundestrainer Jogi Löw für die deutsche Nationalelf und den Confederations Cup nominiert. Dabei hatte Demme gar nicht mehr damit gerechnet.

Diego Demme: „Habe gerade mit meiner Freundin gegessen”

Demme sagte: „Am Mittwochmittag habe ich es erfahren. Ich habe gerade mit meiner Freundin gegessen und habe mich riesig gefreut. Das kam sehr überraschend, wie ich finde. Ich habe gar nicht damit gerechnet, weil es bereits um 12 Uhr war.”

Nicht Löw selbst, sondern Co-Trainer Thomas Schneider hatte Demme gebeten, ihn zurückzurufen. „Dann wusste ich schon, worum es geht”, berichtete Demme.

Confed Cup statt ausgedehnter Mallorca- und Italien-Urlaub

Eigentlich hatte der gebürtige Ostwestfale in der Sommerpause mit seiner Freundin länger in den Urlaub fahren wollen. „Zum Glück war das noch nicht gebucht”, sagte er. „Wir wollten nach Mallorca fliegen, weil Georg Teigl heiratet, und danach nach Italien. Jetzt werden wir nur spontan für eine Woche nach Italien fahren, dann mal für ’nen Tag rüber nach Mallorca fliegen, und dann geht’s schon weiter.”

Mehr über die Nominierung von Diego Demme für die deutsche Nationalelf lesen Sie am Donnerstag in der Mitteldeutschen Zeitung und bei mz.de.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: