Seite neu laden
-

Geburtstagsfeier mit 2.500 Fans in Frankfurt

Gerade mal den achten Geburtstag feiert RB Leipzig heute. Zumindest gilt der 19.05.2009 als Gründungsdatum des Vereins. Denn damals wurde die Satzung des Vereins in das Vereinsregister eingetragen.

Binnen acht Jahren von der fünften Liga in die Champions League. Das ist durchaus eine beachtlich schnelle Vereinsentwicklung. Zumal man zwischenzeitlich noch drei Runden in der Regionalliga mitnahm.

Von 2.000 auf 41.500 Zuschauer binnen acht Spielzeiten

Auch die Zahl der Fans von RB Leipzig stieg in die Jahren kontinuierlich an. Mit einem Schnitt von rund 2.000 Anhängern begann man in der Saison 2009/2010. Vor allem die Duelle gegen Lok und FC Sachsen Leipzig zogen damals Zuschauer. In der Rückrunde spielte man in Markranstädt allerdings auch kontinuierlich vor weniger als 1.000 Besuchern.

In der dritten Regionalliga-Saison lag der Zuschauerschnitt 2012/2013 dann schon bei 7.500. Eine Saison später kamen in der dritten Liga rund 16.700 Zuschauer pro Partie. Fast 30.000 Besucher waren es dann durchschnittlich 2015/2016 in der zweiten Liga. Und in der abgelaufenen Spielzeit kamen über 700.000 Zuschauer zu den Bundesliga-Spielen. Rund 41.500 pro Spiel. Eine Auslastung des Stadions von über 97%.

Mehr als 2.500 Fans reisen durchschnittlich zu Spielen von RB Leipzig

Auch bei den Auswärtsspielen stieg die Zahl der Zuschauer in dieser Saison noch mal deutlich an. Rund 1.000 Fans begleiteten letzte Saison ihre Mannschaft zu Auswärtsspielen. In dieser Saison sind es etwa 2.600 RB-Anhänger pro Auswärtsspiel. Auch für die Partie in Frankfurt wurden im Vorverkauf rund 2.500 Tickets für den Gästebereich abgesetzt.

https://twitter.com/DieRotenBullen/status/865249668816670721

Allerdings fällt dabei auch auf, dass es große Differenzen zwischen gut und schlecht besuchten Auswärtsspielen gibt. Hertha, Dortmund und Bayern waren mit zwischen 7.500 und knapp 10.000 Zuschauern sehr gut besuchte Auswärtsspiele. Nach Mainz, Köln, Augsburg, Darmstadt und Hoffenheim wollten nur zwischen 700 und 1.200 Fans. Die Mehrheit der Auswärtsspiele wird von 1.000 bis 2.000 RB-Anhängern besucht.

Middlsaxn sind 37. Offizieller Fanclub

Mit dabei ist auch eine wachsende Anzahl offizieller Fanclubs. Diesen Titel erhalten Fanclubs, die besonders aktiv sind. Nummer 37 in diesem Kreis sind die „Middlsaxn“, die diesen Titel gestern von Vorstand Ulrich Wolter, der bei RB Leipzig alles rund um den Spielbetrieb organisiert, und von Fanbetreuer Enrico Hommel erhielten.

https://twitter.com/DieRotenBullen/status/865186531790786560

„Seit 2012 gab es eine handvoll Leute in Hartha, die RB die Daumen gedrückt haben. Hier sieht man eine professionelle Vereinsführung und -struktur, RB Leipzig hat einen Plan, nichts wird dem Zufall überlassen. Und es herrscht eine tolle familiäre und friedliche Atmosphäre, keine Gewalt, keine Pyrotechnik, keine verbalen Ausbrüche. Hier kann man mit Frau und Kindern entspannt hochklassischen Fußball schauen“, erklärt man laut LVZ bei den Middlsaxn die Leidenschaft für RB. 24 Mitglieder hat man. Vielleicht ist der eine oder andere ja auch in Frankfurt dabei.

Anzahl der Anhänger von RB Leipzig bei Auswärtsspielen

  • Eintracht Frankfurt: 2.500 (Samstag, 15.30 Uhr)
  • Hertha BSC: 9.000 (Samstag, 18.30 Uhr)
  • Schalke 04: 1.800 (Sonntag, 17.30 Uhr)
  • FSV Mainz 05: 700 (Mittwoch, 20 Uhr)
  • Werder Bremen: 2.000 (Samstag, 15.30 Uhr)
  • FC Augsburg: 1.200 (Freitag, 20.30 Uhr)
  • Borussia Mönchengladbach: 1.400 (Sonntag, 15.30 Uhr)
  • Borussia Dortmund: 8.000 (Samstag, 18.30 Uhr)
  • Bayern München: 7.500 (Mittwoch, 20 Uhr)
  • FC Ingolstadt: 1.700, (Samstag, 15.30 Uhr)
  • SC Freiburg: 1.400 Fans (Freitag, 20.30 Uhr)
  • Bayer Leverkusen: 1.400 RB-Fans (Freitag, 20.30 Uhr)
  • SV Darmstadt 98: 1.200 RB-Fans (Samstag, 15.30 Uhr)
  • VfL Wolfsburg: 3.000 RB-Fans (Sonntag, 17.30 Uhr)
  • 1.FC Köln: 1.000 RB-Fans (Sonntag, 17.30 Uhr)
  • Hamburger SV: 2.000 RB-Fans (Samstag, 15.30 Uhr)
  • TSG Hoffenheim: 1.200 RB-Fans (Sonntag, 17.30 Uhr)

Jetzt die RBLive-App herunterladen: