Seite neu laden

Kein Einsatz für Diego Demme gegen Dänemark – Poulsen provoziert 1:0

Diego Demme mit Joshua Kimmich und Leaon Goretzka. Foto: imago

Diego Demme mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka (von rechts, Foto: imago).

Für Diego Demme war es ein besonderer Dienstagabend. Der gebürtige Herforder war zum ersten Mal mit der Nationalmannschaft unterwegs. Beim 1:1 gegen Dänemark in Kopenhagen traf er seinen RB-Teamkollegen Yussuf Poulsen, der unter anderem am Führungstor der Dänen beteiligt war.

DFB-Nominierung beim Mittagessen

DFB-Coach Jogi Löw hatte zuvor die Qualitäten des gebürtigen Herforders erkannt, aus dem Trainerteam hieß es, man habe einen Spieler seines Typs noch nicht im Kader. Daher freute sich Demme besonders, als er den überraschenden Anruf von Co-Trainer Thomas Schneider erhielt. Schließlich hätte er wohl auch die Einladung nach Italien angenommen, dem Heimatland seines Vaters.

Jogi Löw will bei Confed-Cup viel testen

Im Freundschaftsspiel gegen Dänemark stand Diego Demme nun das erste Mal im Kader der Auswahl, wo mit Kevin Trapp, Lars Stindl und Sandro Wagner gleich drei Neue zum Startelfdebüt kamen. Außerdem warteten neben Diego Demme auch Emre Can, Amin Younes, Karim Demirbay und Marvin Plattenhardt  auf ihren ersten Einsatz in der A-Nationalmannschaft.

Denn das Spiel und den anschließenden Confed-Cup in Russland nutzt der Bundestrainer vor allem als Testphase. „Ich will auch viel ausprobieren, so dass es auch mal passieren kann, dass drei oder vier neue Spieler in der Anfangself stehen, um zu sehen, wie sie sich präsentieren und wie das dann funktioniert“, hatte er vor der Partie erklärt.

Starke Leistung von Poulsen – Werner wartet

So war Diego Demme am gestrigen Abend der einzige Neue, der am Ende keine Spielzeit bekam. Sein Ärger dürfte sich aber in Grenzen halten, denn bei den anstehenden Spielen wird der Deutsch-Italiener sicher auf seine Einsatzminuten kommen. Allerdings musste er so auf das Duell gegen Teamkollegen Yussuf Poulsen verzichten.

Tanz auf dem Rasen: Yussuf Poulsen gegen Sebastian Rudy (Foto: imago).

Tanz auf dem Rasen: Yussuf Poulsen gegen Sebastian Rudy (Foto: imago).

Leipzigs Stürmer arbeitete wir gewohnt engagiert im Angriffszentrum und provozierte das 1:0 für Dänemark durch einen Patzer von Antonio Rüdiger mit. Poulsen setzte den letzten Mann in der Dreierkette des DFB-Teams so unter Druck, dass der Abwehrspieler vom AS Rom den Ball Star Christian Eriksen vor die Füße köpfte, der per Distanzschuss zur Führung traf (18.).

Yussuf Poulsen über junges DFB-Team: „Besser zusammenhalten und verteidigen”

Poulsen hatte per Kopf (41.) und mit dem Oberschenkel (53.) noch weitere Gelegenheiten, doch Keeper Kevin Trapp parierte. In der 76. Minute wurde der RB-Angreifer ausgewechselt. Poulsens früherer WG-Mitbewohner und guter Freund Joshua Kimmich traf derweil auf der anderen Seite per artistischem Fallrückzieher (88.) zum 1:1-Endstand. Timo Werner hatte seinen zweiten Einsatz im weißen Trikot krankheitsbedingt verpasst.

Poulsen war generell zufrieden mit dem Spiel der Dänen, bemängelte aber: „Es ist ein bisschen bitter, dass wir das 1:0 nicht halten konnten.” Den Deutschen gab er den Tipp: „Sie haben eine gute Truppe, müssen noch ein bisschen besser zusammenhalten und verteidigen, so wie wir.”

Auch Naby Keita bei der Nationalelf im Einsatz

Naby Keita kam derweil am Dienstag in einem Freundschaftsspiel in Algerien für Guinea zum Einsatz. In einer teils hitzigen Partie mussten sich die Guineer dem Gastgeber mit 1:2 geschlagen geben.

Keinen Einsatz hatte Oliver Burke beim U20-Toulon-Tournament wegen Problemen am Sprunggelenk. Sein schottisches Team gewann gegen Indonesien trotzdem mit 2:1 und qualifizierte sich für das Halbfinale, wo man am morgigen Donnerstag auf England trifft.