Seite neu laden
-

RB Leipzigs Champions-League-Debut nicht im Free-TV

Wenn RB Leipzig zum ersten Mal in der Gruppenphase der Champions League aufläuft, können die Fans ihre Spiele im Fernsehen nur gegen Bezahlung schauen. Das ZDF wird zunächst kein Spiel übertragen, hieß es beim Mediendienst DWDL.

Dortmund gegen Tottenham statt RB Leipzig gegen AS Monaco

Das liegt auch am Spielplan, der bis Oktober nur eine Mittwochspartie für RB Leipzig vorsieht. Weil das ZDF aber nur diese Spiele übertragen darf, gehen die Sachsen erstmal leer aus. Denn für den Auftakt am 13. September gab man bekannt, das Parallelspiel von Borussia Dortmund gegen die Tottenham Hotspurs zu zeigen.

RB Leipzig äußerte sich diplomatisch: „Wir gehen fest davon aus, dass auch RB Leipzig innerhalb der Gruppenphase gezeigt wird.“ Das ZDF behält sich vor, für die weiteren Partien erst später zu entscheiden, wenn man nach den ersten drei Spielen die Spannung in der jeweiligen Gruppe beurteilen kann.

Gruppenphase der Champions League von RB Leipzig

  • Mittwoch, 13. September, 20:45 Uhr: RB Leipzig gegen AS Monaco
  • Dienstag, 26. September, 20:45 Uhr: Beşiktaş Istanbul gegen RB Leipzig
  • Dienstag, 17. Oktober, 20:45 Uhr: RB Leipzig gegen FC Porto
  • Mittwoch, 1. November, 20:45 Uhr: FC Porto gegen RB Leipzig
  • Dienstag, 21. November, 20:45 Uhr: AS Monaco gegen RB Leipzig
  • Mittwoch, 6. Dezember, 20:45 Uhr: RB Leipzig gegen Beşiktaş Istanbul

Champions League ab 2018/19 nur noch auf Sky und DAZN

Wer keine Karten für die Spiele besitzt, aber dennoch live schauen will, muss auf das Angebot von Sky zurückgreifen. Ab 2018/19 hat sich die Problematik für das ZDF ohnehin erledigt: Für die kommenden Spielzeiten ist man komplett leer ausgegangen und muss Sky bzw. dem Streamingdienst DAZN den Vortritt lassen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: