Seite neu laden
-

Jede Menge Talente im Training bei RB Leipzig

Zwölf Nationalspieler von RB Leipzig sind nicht im Training, sondern mit den Länderauswahlen unterwegs. Daher haben einige Nachwuchsakteure die Gelegenheit, mit den verbliebenen Profis unter Ralph Hasenhüttl zu trainieren.

Trainingsspiel mit elf Nachwuchsakteure

Auf dem Platz standen am Mittwochnachmittag nach zwei freien Tagen Bernardo, Benno Schmitz, Dayot Upamecano, Willi Orban, Diego Demme, Federico Palacios, Dominik Kaiser, Marvin Compper, Marcel Halstenberg, Yvon Mvogo und Fabio Coltorti. Zu den elf Mitgliedern des Profikaders gesellten sich Marc Dauter, Kilian Senkbeil, Elias Abouchabaka, Nicolas Kühn, Kilian Ludewig, Erik Majetschak, Malik Talabidi, Tom Krauß, Anton Rücker, Emre Arslan und Torwart Toni Stahl.

Ralf Rangnick noch mit Kampl-Verpflichtung beschäftigt?

Im öffentlichen Training waren wieder kleinere Spielformen Bestandteil. Enge Situationen schnell aufzulösen, stand zunächst im Vordergrund, anschließend gab es ein einfaches Trainingsspiel. Kurzes Aufhorchen, als Upamecano nach einem Zweikampf liegen blieb. Konnte aber schnell weitermachen. Ralf Rangnick war auch auf dem Platz, konnte aber wenig beobachten. Stattdessen sah man ihn meist am Telefon, die Verpflichtung von Kevin Kampl läuft vermutlich auf Hochtouren.

Kooperationsverein SC Pfullendorf zu Gast beim Training

Ebenfalls zu Gast beim öffentlichen Training war der SC Pfullendorf. Die U17 des Kooperationsvereins aus der 560 Kilometer entfernten Stadt am Bodensee ist für einige Tage zu Gast. Thomas Ahlbeck, Leiter des Nachwuchleistungszentrum, führte die Mannschaft über das RB-Gelände. Außerdem stand ein Testspiel beim FC Lok Leipzig auf dem Plan und die RB-Scouts konnten die Jugend des Regionalligisten näher beobachten.

 


Jetzt die RBLive-App herunterladen: