Seite neu laden
-

Oliver Bierhoff fordert Ende der Pfiffe gegen Timo Werner

Deutschland geht auch mit Timo Werner von RB Leipzig in die Spiele zur WM-Qualifikation. Der Teammanager des DFB-Elf hatte am Mittwoch einen Botschaft an die Fans. Trotz seiner Leistungen beim Confed Cup blieb der RB-Stürmer Zielscheibe für Anfeindungen.

Timo Werner ist ein Kandidat für die Startelf

„Ich hoffe auf Unterstützung der Fans für jeden Nationalspieler, auch für Timo Werner, der mal hier war“, so Bierhoff auf der Pressekonferenz vor den Länderspielen. Am Freitag empfängt man Norwegen in der Heimat des Ex-Stuttgarters. Dazwischen geht es gegen Tschechien in Prag. Timo Werner war besonders durch seine starken Leistungen beim Confed Cup in den Fokus von Jogi Löw gerückt. Als einer der wenigen der nächsten Generation gilt der Toptorjäger schon jetzt als Kandidat für die Stammelf.

Der Nationaltrainer hatte ihn einst mit Luis Suarez verglichen, als er sagte, einen solch besonderen Spielertypen habe man ansonsten nicht in den Reihen. Seit seiner Schwalbe gegen Schalke spielt die Qualität des jungen Profis aber kaum eine Rolle. Die Pfiffe gegen ihn hatten sich sogar im Rahmen der Nationalmannschaft verselbstständigt.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: