Seite neu laden

31. August 2017


-

Trotz DFL-Verbots: Warum Kevin Kampl mit der 44 spielen darf

Die Glückszahl von Kevin Kampl ist offenbar die 44. Mit dieser Numer auf dem Trikot hatte der neue Spielmacher von RB Leipzig bei Schwesterklub Red Bull Salzburg seinen Durchbruch. Und auch in Leipzig trägt der 26-Jährige nun die 44. Dabei sind Rückennummern höher als 40 eigentlich von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) untersagt. Mehr erfahren…


-

Timo Werner gegen Tschechien von Beginn an

Mit der deutschen Nationalmannschaft ist Timo Werner am Freitagabend (1. September ab 20:45 Uhr) in der WM-Qualifikation gegen Tschechien im Einsatz. Jogi Löw wird den Stürmer von RB Leipzig wohl von Beginn an bringen.

Mehr erfahren…


-

„Anarchischer Unterschiedspieler”: Weshalb Rangnick Kevin Kampl holte

Um Kevin Kampl zum zweiten Mal zu kaufen, hat Ralf Rangnick einige Verhandlungstage in Kauf und so viel Geld in die Hand genommen wie noch nie. Als Rangnick Kampl 2012 von Aalen nach Salzburg lotste, kostete der Spielmacher gerade 350.000 Euro. Fünf Jahre später zahlte RB Leipzig nun 17 bis 18 Millionen plus zwei Millionen Euro an möglichen Bonuszahlungen an Bayer Leverkusen. Rangnick erklärt, weshalb er nicht nur die Altersgrenze für Transfers, sondern auch die finanziellen Grenzen anhob, um den Blondschopf zurückzuholen. Mehr erfahren…