Seite neu laden
-

Wird in Salzburg Naby Keitas Nachfolger aufgebaut?

Bei Red Bull Salzburg spielt mit Amadou Haidara ein 19-Jähriger im zentralen Mittelfeld, dem Ralf Rangnick durchaus einen ähnlichen Weg wie Naby Keita zutraut, wie er Eurosport verriet.

Amadou Haidara der neue Naby Keita?

Haidara stammt aus Mali und ist vor dieser Saison vom FC Liefering zu Red Bull Salzburg gewechselt. Die österreichische Bundesliga lernte er zuvor auch erst eine Saison lang kennen. Bis er den nächsten Schritt zu RB Leipzig überhaupt gehen könne, braucht er aber noch Zeit. „Im Moment ist er dort, soweit ich dass aus der Ferne beobachten kann, nicht mal Stammspieler“, so Rangnick.

Erstmal Stammspieler in Österreich werden

Voraussetzung dazu sei, dass der erstmal in Österreich Stammspieler und dann Leistungsträger wird, wie es auch bei Naby Keita der Fall war. Den hatte Ralf Rangnick damals in seiner Doppelfunktion aus Frankreich zu Red Bull Salzburg geholt und ihn vor der letzten Saison zu RB Leipzig berufen. Nun steht fest, dass er nach dem nächsten Jahr den Schritt zum FC Liverpool geht. „Wie gut er wirklich ist, hat sich ja erst hier im letzten Jahr in der Bundesliga gezeigt.“

Rangnick: „Er hat das Zeug für die Topligen“

Sollte Haidara diesen Weg einschlagen, ist der Wechsel zu RB Leipzig sicher nicht von Nachteil, wie die vielen Transfers zwischen den beiden Schwestervereinen in der Vergangenheit zeigten. „Es ist schon ein Spieler, der das Zeug hat, in einer der Topligen zu spielen“, so Rangnick. Immerhin erzielte er in vier Qualifikationsspiele für die Champions League und Europa League zwei Tore.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: