Seite neu laden
-

Real Madrid scoutet Timo Werner – FC Bayern zu spät?

Timo Werner mit seinem Solo gegen den Hamburger SV hat möglicherweise auch Real Madrid verfolgt. Die Welt vergleicht den jungen Stürmer auf dem Weg zu Weltklasse mit Gerd Müller und unterstellt dem FC Bayern München einen großen Fehler.

FC Bayern ohne Anfrage bei RB Leipzig

Vor der Saison hatten die nach einem Stürmer gefahndet, bei Alexis Sanchez scheiterte die Verpflichtung am Geld. Dass man mit RB Leipzig nicht ernsthaft über Timo Werner sprach, sei eine verpasste Riesenchance. Nicht nur als Backup für Lewandowski, auch zur Erweiterung der taktischen Möglichkeiten tauge der 21-Jährige. Wenn die Bayern laut Hoeneß besonderen Wert darauf legen, deutsche Toptalente zu sich zu holen, ist es für einen Timo Werner womöglich schon etwas zu spät.

Timo Werner bereit für einen Topverein?

Sollte der so weiter knipsen, stellt sich nach der Saison ernsthaft die Wechselfrage. Zwar hatte er selbst gerade noch seine Zufriedenheit mit RB Leipzig bekräftigt, wie man es von einem professionellen Jungprofi gewohnt ist. Wenn aber die ganz großen anklopfen sollten, könnte es Werner vor Vertragsende in 2020 noch ins Ausland ziehen. Tatsächlich sollen laut La Sexta spanische Vertreter von Real Madrid beim Spiel der DFB-Elf gegen Norwegen gewesen sein, um Werner zu beobachten (via Sky).

Scouts von Real Madrid bei Deutschland gegen Norwegen

Ein kolportiertes Angebot von 50 Millionen Euro für nächsten Sommer wäre aber beinahe ein Treppenwitz des Fußballzirkus. Denn damit lockt man bei RB Leipzig keinen Sportdirektor hinter der Bande hervor. Je nach Saisonverlauf in der Champions League und einer erneuten Qualifikation für das nächste Jahr wird man deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen, egal ob man Real Madrid oder FC Bayern Müchen heißt. Ob Timo Werner, Ralf Rangnick und sein Team sich dann überzeugen lassen,  ist noch einmal eine andere Frage.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: