Seite neu laden
-

RB-Fans begeistert vom ersten internationalen Auswärtsspiel in Istanbul

Zählbares konnte RB Leipzig leider nicht mitnehmen bei Besiktas Istanbul in der Champions League. Aber die Atmosphäre in der türkischen Metropole wird man so schnell nicht wieder vergessen, wie die RB-Fans berichten.

RB Leipzig knickt gegen Besiktas Istanbul ein

Die beeindruckende Lautstärke der fanatischen Besiktas-Anhänger führte Ralph Hasenhüttl nach dem Spiel als einen Hauptfaktor an, dem seine junge Elf nicht gewachsen war. Timo Werner operierte zwischenzeitlich mit Oropax, ließ sich später mit Kreislaufproblemen auswechseln. Währenddessen zelebrierten die 250 mitgereisten Fans auf den Rängen und zeigten sich angetan von der Stadt – und den gegnerischen Fans.

Friedliche Fanfeier bei Champions-League-Spiel

Die gelten schließlich als besonders wild, aber die Leipziger bekamen keine Probleme vor Ort, wie es sie in der Bundesliga manchmal gegeben hatte. Im Gegenteil, trotz erkennbar als Fans von RB Leipzig unterwegs, kam man regelmäßig mit türkischen Fußballfans in Kontakt. Dass die, die es mit Galatasary oder Fenerbahce halten, den Mitgliedern der L.E. Bulls freundlich gestimmt war, logisch. Aber auch mit den Unterstützern der Heimmannschaft gab es vor der Partie freundlichen Austausch.

Tipps von den Besiktas-Fans – Kommt RB wieder?

Im Stadion gab es dann die volle Dröhnung: nicht nur die Lautstärke beeindruckte, sondern auch die Macht der Fans. Eingespielte Stadionmusik hatten die gleich zwei Mal zurückgepfiffen. „Ob das auch in Leipzig möglich wäre?“ fragen sich die mitgereisten L.E. Bulls. Nach Abpfiff habe man sogar Schals ausgetauscht und sich Tipps für den nächsten Besuch geholt. Da will man sich dann näher am Stadion aufhalten, wenn auch in neutraler Kleidung. Falls es denn nochmal nach Istanbul gehen sollte.

 

 


Jetzt die RBLive-App herunterladen: