Seite neu laden
-

Begehrter Timo Werner – Ralf Rangnick vor Vertragsverlängerung

Timo Werner ist auf dem internationalen Spielermarkt offenbar weiter sehr begehrt. Mundo Deportivo aus Spanien berichtet vom Interesse europäischer Topklubs.

Timo Werner ist im Winter unverkäuflich

Schon vor kurzem war über ein Interesse von Real Madrid spekuliert worden. Den Angaben des spanischen Blatts zufolge hat der Verein bei RB Leipzig vorgefühlt, ob eine Verpflichtung bereits in der Winterpause möglich wäre, habe aber eine deutliche Absage kassiert.

Auch der FC Barcelona habe den Stürmer auf seinem Zettel. Schon seit längerem beobachte man den 21-Jährigen. Aufgrund seiner Entwicklung vor allem im Torabschluss rücke er nun weiter in den Fokus. Die intensive Beobachtung von Timo Werner resultiert auch daraus, dass der spanische Klub die Entwicklung von Dayot Upamecano und Naby Keita beobachtete.

Neben den beiden spanischen Vereinen schaut laut Mundo Deportive auch der FC Bayern München auf Timo Werner. Beim deutschen Meister könnte Werner eine Alternative zu Robert Lewandowski sein.

Bayern München auf Trainersuche – Ralph Hasenhüttl in der Diskussion?

Bei Bayern München schaut man nach der Entlassung von Carlo Ancelotti auch nach einem neuen Trainer. Lothar Matthäus hatte kürzlich bei Sky erklärt, dass man in München auch den Namen Ralph Hasenhüttl diskutiere.

Hasenhüttl hatte darauf eher abwehrend reagiert und darauf verwiesen, dass es in München keinen Trainerbedarf gibt. Das sieht nach der Beurlaubung von Ancelotti nun anders aus. Dass der Trainer von RB Leipzig von einem Tag zum anderen den Verein wechselt, ist aber nicht anzunehmen.

Ralf Rangnick vor Vertragsverlängerung bei RB Leipzig

Auch keinen Vereinswechsel plant Ralf Rangnick. Der Sportdirektor steht noch bis 2019 bei RB Leipzig unter Vertrag. Wie die LVZ vermeldet, könnte dazu noch ein weiteres Jahr dazukommen. Denn Rangnick stehe vor einer Verlängerung seiner Arbeitspapiere.

Die letzte Vertragsverlängerung mit Ralf Rangnick liegt bereits zwei Jahre zurück. Der 59-Jährige bekennt bereits seit längerem, dass er sich in Leipzig wohlfühlt und sich vorstellen kann, länger bei RB zu bleiben.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: