Seite neu laden
-

RB Leipzig auf Platz vier unter Fußballinteressierten in Deutschland

Es vergehen kaum ein paar Wochen, ohne das nicht eine neue Studie zur Marke RB Leipzig erscheint. Die Marktforscher von YouGov sind sich sicher, dass RB Leipzig der viertbeliebteste Verein der Bundesliga ist.

RB Leipzig und FC Köln gleichauf hinter FCB und BVB

Eine Umfrage unter Fußballinteressierten ab 14 Jahren kam seit Beginn der Saison zu dem Ergebnis, dass beliebter als RB Leipzig nur der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Köln sind. Das Topduo vereint dabei zusammengenommen genau ein Drittel der Zustimmung auf sich, welcher Verein der eigene Lieblingsclub sei. Fans des FC Köln werden die Ergebnisse sicher anzweifeln.

Traditionsvereine unter ferner liefen

Denn hinter Dortmund und Bayern tummeln sich mit 4,2 Prozent FC Köln und RB Leipzig auf Rang drei und vier, nachfolgend kommen der Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach, FC Schalke 04 und Werder Bremen noch mit über 3 Prozent der Stimmen. Ebenfalls interessant ist, dass RB Leipzig auf die neuen Bundesländer gerechnet zuletzt mit Werten von knapp einem Viertel der Befragten aufwarten konnte.

Viele widersprüchliche Studien zu RB Leipzig

Damit liefern die Autoren einen weiteren Beitrag zur unübersichtlichen Forschungslage. Je nach Forschungsfrage, Stichprobe und Perspektive auf den Verein wurde RB Leipzig in den vergangenen Monaten als Schlusslicht, polarisierend oder eben stark aufsteigend in der Gunst der Fußballfans gehandelt. Timo Meynhardt von der HHL erklärte dazu, dass es beim Thema Fußball „komplexe Modelle braucht, um die Wirklichkeit zu verstehen.“

Studien zu RB Leipzig im Überblick


Jetzt die RBLive-App herunterladen: