Seite neu laden
-

Timo Werner zurück auf dem Platz – Auch Sabitzer individuell

RB Leipzig fährt langsam wieder hoch für das kommende Spiel gegen Borussia Dortmund. Beim Training am Dienstag drehte zunächst Marcel Sabitzer einsam seine Runden, dann stießen der Rest der Truppe dazu. Bis auf Werner.

Timo Werner unter Jubel zurück im Training

Der fand sich wiederum erst zehn Minuten später auf dem Platz ein – und wurde von den anwesenden Fans frenetisch bejubelt. Auch die Anhänger von RB Leipzig hatten ihn schließlich schmerzlich vermisst und sich Sorgen um ihren besten Torschützen gemacht. Schließlich lief der 21-Jährige sich kurz warm und startete dann mit individuellen Übungen mit und ohne Ball. Im Hinblick auf das Topspiel am Samstag soll er nach seiner Pause jetzt langsam das Tempo anziehen.

Naby Keita zurück – Klostermann und Poulsen noch nicht im Training

Ebenfalls auf dem Rasen stand Naby Keita, der seine Rotsperre in der Bundesliga abgesessen hat und in Dortmund wieder zum Einsatz kommen darf. Noch nicht dabei waren zur Stunde Péter Gulácsi, Emil Forsberg, Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen.

Vier Spieler und drei Nachwuchskräfte noch im Einsatz

Stefan Ilsanker und Lukas Klostermann waren vorzeitig von ihren Nationalmannschaften abgereist. Im Einsatz sind am heutigen Dienstag noch Konrad Laimer, die drei U19-Spieler Elias Abouchabaka, Erik Majetschak und Nicolas Kühn, Péter Gulácsi, Yvon Mvogo und Emil Forsberg.

Länderspiele mit RB-Beteiligung am 10. Oktober

16:00 Uhr: Armenien – Österreich (U21)
16:30 Uhr: Iran – Deutschland (U17-WM)
20:45 Uhr: Ungarn – Färoer
20:45 Uhr: Portugal – Schweiz
20:45 Uhr: Niederlande – Schweden


Jetzt die RBLive-App herunterladen: