Seite neu laden
-

Hasenhüttl: OP bei Ilsanker vermeiden – Konaté und Upamecano pausieren

Diego Demme ist nach seinem Debüt unter Jogi Löw in der Länderspielpause im November bei RB Leipzig geblieben und trainierte individuell. Auch die beiden jungen Franzosen Ibrahima Konaté und Dayot Upamecano musste am Mittwoch noch pausieren, wie Ralph Hasenhüttl nach dem Training erklärte.

Demme angeschlagen nach Sieg gegen Hannover 96

Nach zwei trainingsfreien Tagen rief Ralph Hasenhüttl am Mittwoch die verbliebenen Spieler seines Kaders zusammen. Die A-Jugendlichen Elias Abouchabaka und Nicolas Kühn waren auch dabei, nicht auf dem Platz zu sehen waren Ibrahima Konaté, Dayot Upamecano, Stefan Ilsanker und Diego Demme.

Der hatte im Spiel gegen Hannover 96 hatte er einen Schlag auf den Fuß bekommen und wurde daher zunächst beim Training geschont. Gegen den Aufsteiger hatte er RB Leipzig sogar als Kapitän auf den Platz geführt. Zumindest in der Bundesliga spielte der Dauerbrenner der Vorsaison zuletzt wieder drei Spiele über 90 Minuten. In der Champions League kam er gegen den FC Porto in zwei Spielen nicht eine Minute zum Zug.

Innenverteidiger-Duo bei RB Leipzig mit leichten Problemen

Leichte Blessuren erforderten auch bei den beiden Franzosen eine Trainingspause, an die Reise zur Jugendnationalmannschaft war nicht zu denken. „Ibrahima Konaté hat eine leichte Muskelverletzung am Oberschenkel. Dayot Upamecano hat Probleme mit dem Knie, leichte Einblutungen. Auch da ist Schonung vorprogrammiert“, so der RB-Coach.

Langem Ausfall von Ilsanker vorbeugen

Nach wie ist auch Stefan Ilsanker noch nicht wieder einsatzbereit. „Ich glaube, dass er das erste mal ohne Schmerzen gelaufen ist im Laufschuh“, so Hasenhüttl. Gegen Borussia Dortmund hatte er schon mit gebrochenem Zehn gespielt, jetzt gilt es, die Verletzung ordentlich auszuheilen. Was Zeit braucht. „So eine Verletzung wird durch Belastung immer wieder gereizt. Es kann dann irgendwann Folgeerscheinungen haben.“

Er spricht dabei aus Erfahrung, denn in Ingolstadt musste Danilo Soares lange pausieren, bis eine OP nötig war. „Er hat ein ganzes Jahr gebraucht, deswegen müssen wir vorsichtig sein“, sorgte sich Hasenhüttl um Ilsanker. Bis zum 18. November bleibt den RB-Profis genug Zeit zum Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining. Dann spielt RB Leipzig auswärts bei Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr.) Ob Stefan Ilsanker bis dahin wieder kicken kann, ist noch unklar. Für den Rest sollte die Pause wahrscheinlich reichen, um vollständig zu genesen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: