Seite neu laden
-

Konrad Laimer trifft für Österreichs U21 in der EM-Quali

Mit der A-Nationalmannschaft hatte Konrad Laimer kein Glück. Die WM-Qualifikation verpasste die Mannschaft, ohne auch nur einen Einsatz des Neuzugangs von RB Leipzig. Bei der U21 konnte er nun seine Qualität zeigen.

Keine Spielpraxis unter Marcel Koller

Drei Mal stand er im Kader von Marcel Koller. Der vertraute in den Spielen gegen Irland, Wales und Georgien aber den erfahreneren Bundesligaspielern Baumgartlinger, Grillitsch und auch RB-Teamkollege Stefan Ilsanker. Konrad Laimer bekam nicht eine Einsatzminute und stand schon bei den Spielen im Oktober nicht mehr im Kader. Denn die U21 führte er als Kapitän auf den Platz.

Nächste Chance für Konrad Laimer bei EM 2020

Gegen Russland waren es 45 Minuten, die Spiele gegen Armenien und Serbien absolvierte er komplett. Am Dienstag wurde er beim 4:0 gegen Mazedonien in der 82. Minute ausgewechselt, zuvor hatte er sich wie beim 1:3 gegen Serbien mit einem Tor belohnt. Für Österreich ist er damit im Aufwind und kann dann wohl bei der kommenden Qualifikation für die EM 2020 hoffen. In drei Jahren will der talentierte Sechser soweit sein, dass an ihm auch in der A-Nationalelf kaum ein Weg vorbei führt.

 


Jetzt die RBLive-App herunterladen: