Seite neu laden
-

Hasenhüttl scherzt über WM ohne Österreich und Italien

Für die Italiener war der Dienstagabend ein bitterer. Durch das WM-Aus gegen Schweden in den Play-Offs ist die Mannschaft um Torwart-Legende Gianluigi Buffon nicht bei der Weltmeisterschaft dabei. Ralph Hasenhüttl wusste nur zu gut, was die Squadra Azzurra gerade durchmacht.

Sommer ohne Fernseher in Österreich in Italien

Denn Österreich war bereits vor der letzten Qualifikationsrunde ausgeschieden. Trotz hochkarätiger Besetzung mit zahlreichen Bundesliga-Profis, darunter Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer und Konrad Laimer von RB Leipzig und David Alaba vom FC Bayern München, scheiterte man in der Gruppe D hinter Serbien, Irland und Wales. „Wir wissen es ja aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn man als große Fußballnation nicht dabei ist bei einer WM“, kommentierte Ralph Hasenhüttl das Ausscheiden von Italien. „Wer im Sommerferien ohne Fußball erleben möchte, soll nach Österreich oder Italien fahren. Ich glaube, die Fernseher sind dort aus“, witzelte der gebürtige Steirer.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: