Seite neu laden
-

Timo Werner trifft gegen Frankreich

RB Leipzigs Stürmer Timo Werner hat beim Testspiel gegen Frankreich zum zwischenzeitlichen 1:1 (56.) getroffen. Die Equipe Tricolore lag zwei Mal in Führung. Alexandre Lacazette traf in der 34. Minute zum 1:0 und in der 71. Minute zum 2:1. Lars Stindl stellte in der Nachspielzeit den 2:2-Endstand her.

Werner tunnelt Mandanda

Werner wurde in der 85. Minute gegen Sandro Wagner getauscht. Wie der Rest der Mannschaft war sein Auftritt in der 1. Halbzeit verhalten. Er hatte in der 38. Minute eine halbe Chance, konnte einen Steilpass von Julian Draxler aber nicht verwerten. Drei Minuten später stand er wieder in Position, entschied sich aber für ein Dribbling und bekam so keine Wucht mehr hinter seinen Schuss.

In der 56. Minute bekam Werner dann seine dritte Chancen und nutzte sie. Er nahm einen Schnittstellenpass von Mesut Özil nach einem Konter auf und tunnelte Frankreichs Keeper Steve Mandanda. Mehr Möglichkeiten hatte der 21-Jährige nicht mehr.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: