Seite neu laden
-

Nach Länderspielen: Wieder volles Haus beim Training von RB Leipzig

Mit fast einstündiger Verspätung startete RB Leipzig am Donnerstag in die Trainingseinheit. Die ersten 20 Minuten wurde dabei öffentlich geübt.

Volles Haus bei RB Leipzig – Stefan Ilsanker weiter im individuellen Training

Nach der Länderspielwoche war beim Training von RB Leipzig nun wieder volles Haus. In den Tagen zuvor hatten bis zu neun Akteure gefehlt, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Die Nationalspieler absolvierten allerdings nur die ersten 20 Minuten des Trainings auf dem Platz und verschwanden dann wieder im Trainingszentrum. Der Rest der Mannschaft versuchte sich im Torschusstraining.

Weiterhin individuell trainierte Stefan Ilsanker, der immer noch mit seiner lädierten Zehe kämpft. Allerdings absolvierte er die Einheit in Fußballschuhen, was zumindest gegen einen Rückschritt im Genesungsprozess spricht.

Dayot Upamecano fehlt – Vorbereitung auf offensivstarke Leverkusener

Nicht an der Trainingseinheit nahm Dayot Upamecano teil. Der Franzose hatte seine Länderspielreise wegen Knieproblemen absagen müssen. In dieser Woche war der Innenverteidiger aber eigentlich schon wieder ins Training eingestiegen. Über die genauen Gründe seiner Trainingsabwesenheit ist bisher noch nichts bekannt. Vom Verein heißt es, dass das Aussetzen keinen schwerwiegenden Hintergrund hat.

Mit dem Training am Donnerstag startet RB Leipzig fast in kompletter Kadergröße in die direkte Vorbereitung auf das Spiel bei Bayer Leverkusen. Für Kevin Kampl ist es die Rückkehr zum alten Verein. Die Gastgeber sind in der Bundesliga seit sechs Spielen ungeschlagen und vor allem im Offensivspiel stark. Auch dafür wird man bei RB im Training nach Lösungen suchen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: