Seite neu laden
-

Fankonkurrenz? FC Bayern schickt Österreicher nach Leipzig

Nun ist RB Leipzig schon zum zweiten Mal Verfolger des FC Bayern in der Bundesliga. Aber auch in der Messestadt gibt es Anhänger der Münchner, die sich laut Kurier nun über besonderen Besuch freuen.

Langes Warten auf Bayern-Stars im Fan-Exil

Vor sieben Jahren spielte RB Leipzig noch in der Regionalliga Nord und Meister in der Bundesliga wurde Borussia Dortmund. Seitdem bewirbt sich aber der Leipziger Bayern-Fanclub in Schleußig schon um den vorweihnachtlichen Besuch eines der Bayern-Stars. Bisher wurde nie etwas draus. Bis Leipzig mit starken Leistungen auch wieder auf der Bundesligalandkarte erschien.

Österreicher Marco Friedl kommt nach Leipzig

Nun fand man also Gehör beim Rekordmeister und schickt Marco Friedl zu Besuch. Der gebürtige Österreicher stammt aus der eigenen Jugend und durfte zuletzt eine Halbzeit gegen Borussia Mönchegladbach ran, außerdem 90 Minuten gegen den RSC Anderlecht in der Champions League. Weil jahrelang in Leipzig kein Bundesligafußball gespielt wurde, wandten sich viele Fans anderen Teams und damit auch dem Rekordmeister zu. Dass man wenigstens durch einen solchen Besuch also etwas Marketing bei den Fans im Exil betreibt, kann durchaus mit dem Erfolg von RB zusammenhängen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: