Seite neu laden
-

Rangnick vor Studenten: „Es war schwer, Ralph von uns zu überzeugen“

Ralf Rangnick hat am Mittwochabend vor etwa 800 Studenten der Leipziger Universität erzählt, dass es schwer gewesen sei, Trainer Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig zu überzeugen. Der Sportdirektor sagte: „Da musste ich ein dickes Brett bohren. Aber wenn ich von einem Ja überzeugt bin, akzeptiere ich nur schwer ein Nein. Gott sei Dank bin ich hartnäckig geblieben.“

Der Trainer war zugegen, als Rangnick davon berichtete, wie er bei ihm Überzeugungsarbeit leisten musste. Beide waren Gastredner auf Einladung des WiWi-Fachschaftsrat, der im Audimax eine „RB Lecture“ organisiert hatte. Thema waren Motivation, Führungspositionen und Visionen im Spitzensport. Auch Hasenhüttl sprach zu den Hörern. Er sagt unter anderem: „Ich bin heute ein besserer Trainer als vor der Saison. Ich will sehen, wo als Trainer meine Limits sind.“ Hasenhüttl will zudem mit seinem Team etwas Bleibendes schaffen: „Ich möchte mit meiner Mannschaft dafür sorgen, dass hier eine Identität entsteht. Das ist ein guter Antrieb.“

Hasenhüttl: „Emotionen machen Menschen ehrlich“

Was die Motivationslage in seinem Trainerteam anbetrifft, so sagte Hasenhüttl: „Es soll sich in meinem Trainerstab keiner unterfordert fühlen, aber auch keiner überfordert. Dass sich jeder gebraucht fühlt, ist ein Geheimnis unseres Erfolgs.“ Außerdem, selbst ein emotionaler Mensch, fordert er auf, seine Gemütslage nicht immer zu verstecken. „Man kann Menschen Emotionen ruhig ansehen, das macht sie ehrlich.“

Ralf Rangnick: Profifußball als Lebensmetapher

Sportdirektor Rangnick wiederum erinnerte an seine eigene Zeit als Student. Damals sei er „mit Abstand am Leistungsstärksten“ gewesen. Zudem pries Rangnick die Philosophie, die RB verfolgt. „Unser Fußball ist kein Fußball von der Stange.“ Wie er das unter anderem schaffen will? Mit Hingabe und der Gabe zur Inspiration: „Ich empfinde große Teile meines Arbeitstages als Passion, absolutes Privileg.“ Und mit den Spielern: „Wir müssen die Spieler jeden Tag in die Verfassung bringen, Lust und Spaß, aber keine Angst zu haben. Zwischen diesen Polen bewegt sich das auch im Leben.“


Jetzt die RBLive-App herunterladen: