Seite neu laden
-

Schweizer Innenverteidiger für RB Leipzig?

In der Innenverteidigung ist RB Leipzig derzeit mit Willi Orban, Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté gut besetzt. Dahinter können auch noch Stefan Ilsanker, der zuletzt chancenlose Marvin Compper und Bernardo die Position bekleiden. Trotzdem gibt es ein weiteres Gerücht für diese Position.

Denn der Blick aus der Schweiz nennt Manuel Akanji als Kandidaten für die Abwehr bei RB Leipzig. Der 22-Jährige hatte gestern mit dem FC Basel das Achtelfinale der Champions League erreicht und ist Stammspieler bei seinem Verein.

FC Basel gibt sich bei Manuel Akanji verhandlungsbereit – RB Leipzig und BVB interessiert?

Marco Streller, Sportdirektor in Basel, ist sich sicher, dass demnächst Angebote für Manuel Akanji eintreffen werden. „Ich sehe ja, was für Scouts bei unseren Champions-League-Spielen auf der Tribüne sitzen. Wenn ein konkretes Angebot kommt, dann müssen wir uns mit ihm und seinem Berater zusammensetzen und schauen, was für Manu das Beste ist“, gibt er sich verhandlungsbereit.

Noch bis 2021 steht Manuel Akanji in Basel unter Vertrag. Den Schweizer Nationalspieler zu verpflichten, würde für keinen Verein billig werden. Neben RB Leipzig hat laut Blick auch Borussia Dortmund Interesse an den Diensten des Innenverteidigers, der vor zwei Jahren vom FC Winterthur nach Basel kam.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: