Seite neu laden
-

Trauer bei RB Leipzig: Fan nach Champions-League-Spiel verstorben

Nach dem Champions-League-Gruppenspiel von RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul ist ein 73 Jahre alter Zuschauer gestorben.

Herzversagen als Todesursache

Das teilte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mit. Der Mann sei während der Partie am Mittwochabend im Stadion zusammengebrochen und später im Krankenhaus an Herzversagen gestorben. „Unser tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gehört den Angehörigen des Verstorbenen, denen wir alle Kraft wünschen“, schrieb RB bei Twitter.

Die Familie der Angehörigen bedankte sich bei Twitter für die Anteilnahme des Vereins. „Mein Vater ist an dem Ort eingeschlafen, wo er viele schöne Momente verbringen durfte. Das bedeutet und sehr viel. RB wünschen wir alles Gute“, heißt es da.

Schon zum dritten Mal in diesem Jahr muss man in Leipzig einen solchen tragischen Vorfall betrauern. Anfang März und Mitte April sind ebenfalls zwei Männer in und vor dem Stadion mit Herzversagen zusammengebrochen und später im Krankenhaus verstorben.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: