Seite neu laden

Marvin Compper nach Schottland?

Marvin Compper fühlt sich noch zu jung für das Abstellgleis bei RB Leipzig. (Foto: Imago)

Marvin Compper fühlt sich noch zu jung für das Abstellgleis bei RB Leipzig. (Foto: Imago)

Marvin Compper spielt bisher bei RB Leipzig eine für ihn unbefriedigende Saison. Erst drei Spiele mit insgesamt reichlich 100 Einsatzminuten absolvierte der Innenverteidiger. Nun ist auch ein Wechsel möglich.

Zwar wurde der 32-Jährige in den letzten beiden Spielen aufgrund der Verletzung von Dayot Upamecano jeweils eingewechselt, doch auch für die Zukunft ist es unwahrscheinlich, dass Marvin Compper bei RB Leipzig noch mal Stammspieler wird.

Ralf Rangnick legt Marvin Compper keine Steine in den Weg

Laut Kicker (Print) denkt Comppper deswegen über einen Wechsel in der Winterpause zu einem Verein nach, bei der eine wichtigere Rolle spielen kann. Sportdirektor Ralf Rangnick, der seinen Hoffenheimer Ex-Spieler 2014 vom AC Florenz holte, stehe entsprechenden Wünschen zumindest nicht ablehnend gegenüber.

Interessiert ist dem Bericht zufolge der schottische Meister Celtic Glasgow. Die Schotten schieden als Dritter ihrer Gruppe aus der Champions League aus und spielen nach der Winterpause in der Europa League weiter. Dabei sind sie auch ein möglicher Gegner für RB Leipzig in der Runde der letzten 32.

Dominik Kaiser verlässt RB Leipzig wohl erst im Sommer

Marvin Compper hat in Leipzig noch Vertrag bis 2019. Bisher war man davon ausgegangen, dass er nach seiner aktiven Karriere in die Administration bei RB wechseln könnte.

Im Gegensatz zu Compper sieht Dominik Kaiser akut keinen Grund RB Leipzig zu verlassen. Der Mittelfeldspieler will sich laut Kicker vielmehr erst im Sommer, wenn sein Vertrag ausläuft, nach einem neuen Verein umschauen. Im Spiel gegen Mainz hatte der Ex-Kapitän erstmals seit März wieder in der Startformation gestanden.