Seite neu laden
-

Keita-Wechsel trotz Gerüchten bei RB Leipzig kein Thema

Erst am Mittwoch vor dem Duell gegen den FC Schalke 04 überschlugen sich wieder die Meldungen über einen vorzeitigen Wechsel von Naby Keita. Den neuerlichen Spekulationen erteilte Ralph Hasenhüttl auf der Pressekonferenz eine neuerliche Absage.

Kein Angebot für Keita – Kein Thema für RB Leipzig

Denn bei RB Leipzig stand ein Winterwechsel laut Hasenhüttl nie zur Debatte. „Wir haben immer gesagt, dass es keinen Grund gibt, Naby vorher abzugeben und dabei bleibt es. Er wird gegen Schalke spielen. Das ist das Einzige, was mich interessiert“, so der RB-Coach. Klar ist, dass auch Jürgen Klopp den Guineer gerne sofort hätte. Aber weil RB ebenso klar in seiner Ansage ist, scheint der FC Liverpool nicht mal sein Angebot erneuert zu haben.

Kein Gesprächsbedarf zu Gerüchten

Dass Naby Keita aufgrund der Wechselgedanken im Kopf woanders ist, sieht Hasenhüttl nicht. Stattdessen glaubt er an eine bessere Rückrunde seines Mittelfeldstars. „Er wird nochmal viel dran setzen, sich bestmöglich zu verkaufen. Er hat in eineinhalb Jahren für uns sehr viele tolle Spiele gemacht, auch wenn das letzte halbe Jahr nicht immer top war. Das wird er nutzen, nochmal Eigenwerbung zu machen.“ Daher gibt es für Hasenhüttl auch keinen Gesprächsbedarf. „Seine Aufgabe ist es, Fußball zu spielen und ich hab keinen Zweifel, dass er das am Samstag machen wird.“