Seite neu laden

Standardschütze ist Mann des Spiels gegen RB Leipzig

Christian Günter hatte entscheidenden Anteil am 2:1 des SC Freiburg gegen RB Leipzig. (Foto: Imago)

Christian Günter hatte entscheidenden Anteil am 2:1 des SC Freiburg gegen RB Leipzig. (Foto: Imago)

In Freiburg unterlag RB Leipzig am Ende wegen zweier Gegentore nach Standards. Sieben der letzten neun Gegentore kassierte RB in der Bundesliga nach Standard. Entsprechend war mit Christian Günter auch einer der Mann des Spiels, der an diesen beiden Toren direkt beteiligt war.

Denn der Freiburger Außenverteidiger war der Schütze beider Ecken, die zu Toren führten. Auch sonst war der 24-Jährige ein Aktivposten im Spiel des SC und bereitete insgesamt fünf Torschüsse vor, darunter eine gute Chance von Lucas Höler in der ersten Halbzeit.

Christian Günter und Robin Koch überzeugen beim SC Freiburg besonders

Deswegen war Christian Günter für den Kicker (Print) Spieler des Spiels und nannte ihn „ein effektives Schwungrad auf der linken Außenbahn: Christian Günter war an allen fünf Freiburger Chancen beteiligt, servierte per Ecke zu beiden Treffern.

In der Elf des 19. Spieltags stand mit dem Schützen zum 2:1 aber ein anderer. Robin Koch spielt beim Kicker dort auf der Sechs und half mit, dass RB Leipzig erstmals in der Bundesliga ein Auswärtsspiel verliert, in dem man ein Tor geschossen hat. Bei der Sportschau steht dagegen Christian Günter in der Elf des Spieltags.

RB Leipzig bereits fünf Auswärtsspiele am Stück ohne Sieg

Es war das fünfte Auswärtsspiel von RB Leipzig in Serie, das man nicht gewinnen konnte. Auch dies ist Rekord in der Bundesliga. Zuletzt erlebte RB eine solche Serie in der zweiten Liga im Jahr 2015 unter Alexander Zorniger. Damals blieb man sogar sechs Auswärtsspiele in Folge ohne Sieg. Der Vereinsrekord steht bei sieben Auswärtsspielen ohne Dreier aus der Regionalligasaison 2010/2011.

Mit der Niederlage reiht sich RB Leipzig auch gut in eine erstaunliche Serie ein. Denn laut BILD hat seit dem 10. Spieltag kein Team mehr ein Spiel gewonnen, das auf Platz 2 lag. Vielleicht ganz gut, dass RB als Vierter in die Partie am Samstag gegen den HSV geht.

Neben Koch und Günter erhielten auf Freiburger Seiten auch Amir Abrashi und Janik Haberer vom Kicker gute Noten. Auf Leipziger Seite sollen Timo Werner, Diego Demme und Peter Gulacsi die Besten gewesen sein.