Seite neu laden

800.000 Zuschauer sehen Lookman-Torpremiere

Im Durchschnitt gute Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky. Foto: Imago.

Durchschnittliche Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky. Foto: Imago.

Zum sechsten Mal trat RB Leipzig am Samstag um 18.30 Uhr in einem Topspiel der Bundesliga an. Dabei erzielte man im Spiel bei Borussia Mönchengladbach eine durchschnittliche Quote bei Sky.

RB Leipzig mit durchschnittlicher Quote am Samstagabend

Rund 800.000 Zuschauer schalteten für die Premiere von Ademola Lookman im Trikot von RB Leipzig ein, wie meedia.de berichtet. Es war die drittschwächste Quote für RB am Samstagabend im bisherigen Saisonverlauf.

Während bei den Spielen in München und Dortmund die Millionen-Grenze durchbrochen wurde, lagen die Spiele gegen Schalke mit 890.000 und 780.000 Zuschauern auf ähnlichem Niveau wie das Mönchengladbach-Spiel. Die Begegnung aus der Hinrunde gegen Mönchengladbach wollten allerdings im September nur 690.000 Menschen sehen.

RB Leipzig ist Bundesliga-Schnitt, Sky mit erneutem Rekord

Über die Saison gesehen liegt RB Leipzig in Sachen Sky-Quoten weiterhin im Mittelfeld der Bundesliga und am Ende eines quotenstärkeren Felds hinter den Bayern und Dortmund, das Teams wie Köln, Schalke, HSV oder Mönchengladbach umfasst.

Für Sky war auch der 21.Spieltag wieder von hohem Zuschauerinteresse geprägt. Nachdem man schon letzte Wochen einen Rekord für die Spiele am Samstagnachmittag aufstellte, brach man den Rekord nun bereits wieder. 1,73 Millionen Zuschauer hatten die fünf Partien in der Konferenz und in der Einzeloption zusammen laut Quotenmessung.

Einschaltquoten für RB Leipzig 2017/18

  1. Spieltag: FC Schalke – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 890.000 Zuschauer
  2. Spieltag: RB Leipzig – SC Freiburg (Sonntag, 15.30 Uhr): 760.000 Zuschauer
  3. Spieltag: Hamburger SV – RB Leipzig (Freitag, 20.30 Uhr): keine Angabe (Eurosport Player)
  4. Spieltag: RB Leipzig – Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr): 690.000 Zuschauer
  5. Spieltag: FC Augsburg – RB Leipzig (Dienstag, 20.30 Uhr): 30.000 Zuschauer (plus 20.000 in der Konferenz)
  6. Spieltag: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr): 50.000 Zuschauer (plus 110.000 in der Konferenz)
  7. Spieltag: 1. FC Köln – RB Leipzig (Sonntag, 18.00 Uhr): 890.000 Zuschauer
  8. Spieltag: Borussia Dortmund – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 1.010.000 Zuschauer
  9. Spieltag: RB Leipzig – VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus 150.000 in der Konferenz)
  10. Spieltag: Bayern München – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 1.350.000 Zuschauer
  11. Spieltag: RB Leipzig – Hannover 98 (Samstag, 15.30 Uhr): 70.000 Zuschauer (plus 160.000 in der Konferenz)
  12. Spieltag: Bayer Leverkusen – RB Leipzig (Samstag,15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus 116.000 in der Konferenz)
  13. Spieltag: RB Leipzig – Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus 60.000 in der Konferenz)
  14. Spieltag: TSG Hoffenheim – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 20.000 Zuschauer (plus 20.000 in der Konferenz)
  15. Spieltag: RB Leipzig – 1.FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr): 30.000 Zuschauer (plus 40.000 in der Konferenz)
  16. Spieltag: VfL Wolfsburg – RB Leipzig (Dienstag, 18.30 Uhr): 500.000 Zuschauer
  17. Spieltag: RB Leipzig – Hertha BSC (Sonntag, 18.00 Uhr): 810.000 Zuschauer
  18. Spieltag: RB Leipzig – FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr): 780.000 Zuschauer
  19. Spieltag: SC Freiburg – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 50.000 Zuschauer (plus 250.000 in der Konferenz)
  20. Spieltag: RB Leipzig – Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr): 90.000 Zuschauer (plus 70.000 in der Konferenz)
  21. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 800.000 Zuschauer

Der Mediendienst Meedia ermittelt zu jedem Bundesligaspieltag die Zuschauerquoten und fasst in einer Gesamttabelle die Attraktivität der Begegnungen für die Pay-TV-Abonnenten zusammen. Das Publikum der Samstagskonferenz wird dabei den Begegnungen prozentual im Verhältnis der jeweiligen Einzeloptionen zugeschlagen. Nicht einberechnet werden allerdings alle Spiele, die auf Eurosport gezeigt werden.