Seite neu laden
Bulli lässt künftig nicht nur die Muskeln spielen, sondern soll zusammen mit Thalia bei kleinen Fans von RB Leipzig auch die Leselust wecken. (Foto: Imago)

Bulli lässt nicht nur im Stadion die Muskeln spielen, sondern taucht auch bei öffentlichen Aktionen auf. (Foto: Imago)

Kleine RB-Fans kriegen Lese-Partner

Rund 2.000 Kinder sind nach Angaben von RB Leipzig bereits im Kids-Club für RB-Fans bis 14 Jahre namens „Bullis Bande“ versammelt. Nun sollen die kleinen Anhänger zum Lesen animiert werden.

RB Leipzig will Begeisterung für Bücher wecken

Denn wie der Verein mitteilte, sei Thalia ab sofort Partner von „Bullis Bande“. Über Aktionen und Veranstaltungen soll dabei „die Begeisterung für die Themen Sport, Lesen und Bücher geweckt werden“.

Leseförderung ist in der Pädagogik ein wichtiges Thema und wird in Deutschland unter anderem durch das Projekt Lesestart unterstützt. In Leipzig agiert der LeseLust e.V. und organisiert unter anderem Vorleseprojekte für Kinder. Bei RB Leipzig hat man sich nun im Sponsoringbereich einen privatwirtschaftlichen Partner ins Haus geholt.

Bullis Bande kriegt Zugang zu Büchern und Geschichten

Geplant sind dabei bei RB Leipzig beim Kids-Club-Family-Day Büchertische und Vorleseecken. Zudem erhalten die kleinen RB-Fans im Rahmen einer deutschlandweiten Aktion zum Welttag des Buches am 23.04.2018 einen Gutschein für das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“.

Oliver Mintzlaff sieht in Thalia eine Bereicherung des Angebots, das es in „Bullis Bande“ gibt. Thalia glaubt, dass Kinder, „die Sport treiben, wissbegierig sind und in der Regel eine große Affinität zum Lesen haben“. Das wolle man in „Bullis Bande“ durch „den Zugang zu Büchern und guten Geschichten“ unterstützen.