Seite neu laden
Kevin Kampl muss gegen Zenit St. Petersburg passen. Foto: imago

Kevin Kampl musste im Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg passen. Foto: imago

Kevin Kampl fällt in der Europa League aus

RB Leipzig muss am Donnerstag gegen Zenit St. Petersburg auf die Dienste von Kevin Kampl verzichten.

Hasenhüttl muss Kampl ersetzen

Kampl ist der einzige, der morgen pausieren wird. Gegen Dortmund nahm ihn Hasenhüttl schon früher vom Platz. „Er war müde, hat aber auch einen Schlag abbekommen auf Kniehöhe, da hat der Muskel zugemacht.“ So wird der Ex-Leverkusener gegen Zenit St. Petersburg nicht einsatzfähig sein. „Ich denke allerdings, dass er am Sonntag gegen Stuttgart wieder ein Thema sein kann“, so Hasenhüttl vor dem Europa-League-Spiel am Donnerstag.

Wie zuletzt mit dabei ist natürlich Emil Forsberg, der Ralph Hasenhüttl vorher wochenlang gefehlt hatte. „Ich bin froh dass er neben mir sitzt und wieder spielen kann. Er musste lange pausieren, das war keine einfache Geschichte“, freute sich der RB-Coach, den Schweden langsam wieder auf sein Niveau zu bringen.

So könnte RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg spielen

Péter Gulácsi – Lukas Klostermann, Dayot Upamecano, Willi Orban, Konrad Laimer – Naby Keita, Diego Demme – Emil Forsberg (Bruma), Marcel Sabitzer – Timo Werner, Jean-Kevin Augustin (Yussuf Poulsen)