Seite neu laden
-

RB Leipzig plant kurzen Ausflug nach Russland

Einen kürzeren Ausflug als zuletzt gewohnt, plant RB Leipzig für das Europa-League-Spiel bei Zenit St. Petersburg.

Abschlusstraining vor Europa League am Mittwoch am Cottaweg

Demnach wird die Mannschaft das Abschlusstraining am Mittwochvormittag noch in Leipzig am Cottaweg absolvieren. Die Einheit ist zu Beginn für Medienvertreter zugänglich.

Erst danach wird die Mannschaft am Mittwochmittag in den Flieger nach St. Petersburg steigen. Mit zwei Stunden Zeitverschiebung wird man am frühen Abend in Russland ankommen. Um 20 Uhr Ortszeit (18 Uhr deutscher Zeit) bittet Ralph Hasenhüttl zur Abschluss-Pressekonferenz.

RB Leipzig fliegt direkt nach dem Spiel wieder nach Hause

Einen engen Terminplan hat RB Leipzig auch nach dem Spiel bei Zenit St. Petersburg. Denn im Gegensatz zu den letzten Spielen in Europa will man direkt nach der Partie wieder nach Hause reisen. Schon drei Stunden nach dem regulären Spielende, so es keine Verlängerung gibt, ist der Abflug geplant. Dank Zeitverschiebung landet man dann bereits wieder zwischen zwei und drei Uhr am Freitagmorgen auf dem Flughafen Leipzig/Halle.

Schon am Sonntagabend (18.03.2018, 18 Uhr) tritt RB Leipzig dann in der heimischen Red Bull Arena bei wahrscheinlich erneut frostigen Temperaturen gegen Bayern München an. Dass man vorher nach St. Petersburg reisen musste, soll dabei als Alibi keine Rolle spielen. Die Bayern treten bereits am Mittwoch in der Champions League bei Besiktas Istanbul an und werden auch direkt nach dem Spiel zurück nach München reisen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: