Seite neu laden

RBL rettet 3:2-Sieg nach hektischer Schlussphase

Torschütze Emil Forsberg holt sich die Glückwünsche von Timo Werner und Bruma ab.

Torschütze Emil Forsberg holt sich die Glückwünsche von Timo Werner und Bruma ab. Foto: dpa

Der deutsche Vize-Meister RB Leipzig hat seinen sportlichen Höhenflug fortgesetzt. Zwei Wochen nach dem 2:1-Triumph gegen Tabellenführer Bayern München setzten sich die Sachsen bei Hannover 96 mit 3:2 (1:0) durch und blieben damit im sechsten Pflichtspiel in Serie ungeschlagen.

Nach der fünften Niederlage nacheinander müssen sich die Niedersachsen hingegen in der Tabelle weiter nach unten orientieren. Für die lange Zeit in allen Belangen überlegenen Gäste erzielte Emil Forsberg den Führungstreffer. Mustergültig bedient von Timo Werner schloss der Schwede einen sehenswerten Leipziger Konter in der 16. Minute mit einem präzisen Flachschuss ab. In der 54. Minute erhöhte Kapitän Willi Orban per Kopfball.

3:2 in Hannover: Später Videobeweis retten den RBL-Sieg

In der Schlussphase wurde es turbulent: Salif Sane (71.) brachte die Platzherren heran, Yussuf Poulsen (76.) gelang das 1:3, ehe Niclas Füllkrug (78.) das 2:3 erzielte. Vier Minuten später landete ein weiterer Schuss des Stürmers zum vermeintlichen 3:3 im Tor, der Treffer wurde aber nach Videobeweis nicht anerkannt. Marvin Bakalorz traf für 96 noch den Pfosten (89.).

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie bei der Mitteldeutschen Zeitung

Statistik: Hannover 96 – RB Leipzig 2:3 (0:1)

Hannover: Tschauner – Sorg, Salif Sane, Anton (18. Elez) – Korb (46. Bebou), Schwegler, Ostrzolek – Klaus, Bakalorz – Jonathas (63. Füllkrug), Harnik. – Trainer: Breitenreiter
Leipzig: Gulacsi – Laimer, Konate, Orban, Bernardo – Demme, Keita – Forsberg (81. Upamecano), Bruma (60. Sabitzer) – Timo Werner, Augustin (69. Poulsen). – Trainer: Hasenhüttl
Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)
Tore: 0:1 Forsberg (16.), 0:2 Orban (54.), 1:2 Salif Sane (71.), 1:3 Poulsen (76.), 2:3 Füllkrug (78.)
Zuschauer: 42.300
Gelbe Karten: Sorg (3), Salif Sane (6), Schwegler (9) – Demme (4), Keita (7), Upamecano (2), Sabitzer (4)
Torchancen: 9:11
Torschüsse: 13:15
Ecken: 6:3
Ballbesitz: 45:55 %
Zweikämpfe: 137:109

(sid)