Seite neu laden
Die Mannschaft von RB Leipzig wurde im Spiel gegen Olympique Marseille bei Sport1 von einem Millionenpublikum beobachtet. (Foto: Imago)

Die Mannschaft von RB Leipzig wurde im Spiel gegen Olympique Marseille bei Sport1 von einem Millionenpublikum beobachtet. (Foto: Imago)

RB Leipzig gegen Marseille mit Sport1-Topquote

Mit 1:0 siegte RB Leipzig am Donnerstagabend im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Olympique Marseille. Da man der letzte deutsche Vertreter im Wettbewerb ist, wurde die Partie auch bei Sport1 übertragen, die ein Spiel pro Spieltag live begleiten dürfen. Dabei sorgte die Begegnung für einen neuen Europa-League-Quotenrekord in dieser Saison.

3,37 Millionen Zuschauer verfolgten die Partie in der Spitze live beim Spartensender. Damit übertraf man die bisherige Rekordmarke aus dem Rückspiel des Achtelfinales zwischen Salzburg und Dortmund noch einmal leicht. 3,35 Millionen Zuschauer wurden Mitte März in der Spitze verzeichnet.

RB Leipzig verpasst Quotenrekord von Bergamo gegen Dortmund

Im Schnitt sahen rund 2,32 Millionen Zuschauer die Partie. Diesbezüglich verpasste man die diesjährige Rekordquote allerdings deutlich. Denn beim Rückspiel im Sechszehntelfinale zwischen Bergamo und Dortmund hatten im Schnitt rund 2,78 Millionen Fans eingeschaltet.

Übertroffen hat RB Leipzig aber deutlich die Einschaltquoten aus den eigenen Europa-League-Partien der letzten Runden. Die Spiele gegen St. Petersburg und in Neapel hatten im Schnitt 1,75 bzw. 1,77 Millionen Zuschauer verfolgt. In der Spitze waren es damals 2,28 bzw. 2,34 Millionen Fans, die sich bei der Sport1-Übertragung versammelten.