Seite neu laden
-

Außenverteidiger-Gerüchte bei RB Leipzig

Nach der Verletzung von Marcel Halstenberg war RB Leipzig intensiv auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger. Dabei soll man unter anderem Herthas Marvin Plattenhardt und Augsburgs Philipp Max auf der Liste der interessanten Spieler stehen gehabt haben. Diese Transfers waren schon finanziell nicht zu realisieren. Auch bei Christian Günter wurde im Winter laut Kicker (Print) vom Donnerstag erfolglos angeklopft.

Auf der namhaften RB-Liste an interessanten Linksverteidigern stand auch Kölns Jannes Horn. Dessen Wechsel nach Leipzig im Winter zerschlug sich aufgrund der mangelnden Bereitschaft des 1.FC Köln den inzwischen 21-Jährigen abzugeben. Im Gespräch war eine Leihe.

Jannes Horn beim 1. FC Köln unzufrieden – Weiter Kontakt zu RB Leipzig

Das Thema könnte im Sommer allerdings wieder aktuell werden, meinen Express und Geissblog aber unisono. Es bestehe weiter Kontakt zwischen den beiden Parteien. Jannes Horn ist zudem unzufrieden über seine Einsatzzeit in Köln. In der Rückrunde kam er bisher nur einmal zum Einsatz.

Beim 1.FC Köln wird Jannes Horn aber als Linksverteidiger der Zukunft gesehen, mit dem man nach einem möglichen Abstieg den Umbruch gestalten könnte. Am längeren Hebel sitzt der Verein sowieso, denn Horn verfügt auch im Abstiegsfall über keine Ausstiegsklausel.

Jerome Roussillon auf dem Sprung in die Bundesliga?

In Frankreich wird derweil über einen anderen Linksverteidigernamen spekuliert. Demnach sei RB Leipzig interessiert an Jerome Roussillon. Der 25-jährige Linksverteidiger spielt bei HSC Montpellier in der französischen Ligue 1.

Roussillon soll letzten Sommer bereits mit dem Hamburger SV in Kontakt und damit an der Bundesliga interessiert gewesen sein. Der Vertrag des ehemaligen französischen Nachwuchsnationalspielers in Montpellier läuft noch bis 2019.