Seite neu laden
-

Drei Doppelpacks beim 4:2 der RB-Frauen

Die Frauenmannschaft von RB Leipzig konnte am Samstagnachmittag beim Bischofswerdaer FV einen Rückstand von zwei Tore aufholen.

Görner und Petters treffen doppelt

Der abstiegsbedrohte Bischofswerdaer FV begann auf heimischem Rasen stark und setzte den RB-Frauen schnell zu. Mit einem Doppelpack in der 9. und 21. Minute gingen die Gastgeberinnen in Führung, aber konnten die seit vier Spielen in Folge siegreiche Mannschaft von Sebastian Popp letztlich nicht verunsichern. Noch vor der Pause schlug Sophie Görner zu und markierte den Anschlusstreffer (32.).

Aufstieg nur noch theoretisch möglich

Nach dem Seitenwechsel war es dann Jasmin Petters, die erst zum Ausgleich (69.) traf und dann auch noch die Führung (70.) besorgte. Spätestens, als auch Görner ihren zweiten Treffer (78.) beigesteuert hatte, war der Sieg nicht mehr zu nehmen. Der Weg bis auf den einzigen Aufstiegsplatz der Regionalliga ist von Platz vier aus allerdings weit: Mit 44 Punkten liegt man deutlich hinter Union Berlin (50), Viktoria Berlin (48) und Magdeburger FFC (46), die noch zwei Spiele weniger haben.