Seite neu laden
-

Der Kampf um Europa – Das Restprogramm der Konkurrenz

Noch zwei Spiele sind in dieser Saison in der Bundesliga zu spielen. Für RB Leipzig geht es dabei um einen Platz in einem europäischen Wettbewerb. Nach der Niederlage in Mainz wurde dabei die Europa League als neues Ziel ausgerufen.

Theoretisch könnte RB Leipzig in dieser Saison sogar noch Vierter werden und in die Champions League einziehen. Bei schon fünf Punkten und 21 Toren Rückstand auf Hoffenheim auf Platz 4 sind die Chancen allerdings nur noch sehr gering. Im schlechtesten Fall könnte RB Leipzig theoretisch noch auf Platz 11 abrutschen.

RB Leipzig spielt um die Plätze 6 und 7

Realistisch spielt RB Leipzig in den verbleibenden Spielen um Platz 6 oder 7. Als Sechster käme RB in jedem Fall in die Europa League, müsste aber eventuell ab Ende Juli in bis zu drei Qualifikationsrunden, bevor man in der Gruppenphase steht. Als Siebter könnte man die Europa League sogar komplett verpassen. In beiden Fällen wäre man wohl abhängig vom Ausgang des DFB-Pokalfinales zwischen Frankfurt und Bayern (siehe Szenarien unten).

RB Leipzig empängt mit dem VfL Wolfsburg am vorletzten Spieltag am Samstag (05.05.2018, 15.30 Uhr) einen Abstiegskandidaten. Die Partie ist bereits ausverkauft. In der Ticketbörse werden bis zum Spieltage noch Rückläufer und weiterverkaufte Tickets angeboten.

Machbares Restprogramm für RB Leipzig – RB zuletzt aber nur noch Durchschnitt

Zum Abschluss fährt RB Leipzig dann zu Hertha BSC. Mehr als 6.000 Gästefans werden ihre Mannschaft begleiten. Auf bis zu 10.000 Anhänger hofft man. Im Vorjahr machte RB in Berlin durch einen 4:1-Sieg die Qualifikation für die Champions League perfekt.

Nominell ist das Restprogramm für RB Leipzig durchaus machbar. Allerdings holte man in den beiden Spielen gegen Wolfsburg und Hertha in der Hinserie nur einen Punkt. In der Rückrunde ist man zudem nur noch ein Durchschnittsteam der Bundesliga und kassierte die zweitmeisten Tore aller Mannschaften.

Das Restprogramm der Konkurrenten von RB Leipzig im Kampf um einen Platz in Europa

1899 Hoffenheim: 52 Punkte, + 18 Tore:

  • VfB Stuttgart (A)
  • Borussia Dortmund (H)

Bayer Leverkusen: 51 Punkte, +13 Tore:

  • Werder Bremen (A)
  • Hannover 96 (H)

RB Leipzig: 47 Punkte, -3 Tore:

  • VfL Wolfsburg (H)
  • Hertha BSC (A)

Eintracht Frankfurt: 46 Punkte, -2 Tore:

  • Hamburger SV (H)
  • FC Schalke 04 (A)

VfB Stuttgart: 45 Punkte, -5 Tore:

  • 1899 Hoffenheim (H)
  • Bayern München (A)

Borussia Mönchengladbach: 44Punkte, -6 Tore:

  • SC Freiburg (H)
  • Hamburger SV (A)

Hertha BSC: 43 Punkte, +3 Tore:

  • Hannover 96 (A)
  • RB Leipzig (H)

FC Augsburg: 41 Punkte, +0 Tore:

  • FC Schalke 04 (H)
  • SC Freiburg (A)

Szenarien für RB Leipzig für das Saisonfinale

  • Platz 4: Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase
  • Platz 5: Qualifikation für die Europa-League-Gruppenphase
  • Platz 6: Qualifikation für die Europa League-Gruppenphase, wenn Bayern das Pokalfinale gegen Frankfurt gewinnt oder Frankfurt Fünfter oder besser wird
  • Platz 6: Teilnahme an den Qualifikationsrunden zur Europa-League-Gruppenphase (ab Ende Juli, insgesamt drei K.o.-Runden mit sechs Spielen), wenn Frankfurt Siebter oder schlechter wird und das Pokalfinale gegen Bayern gewinnt
  • Platz 7: Teilnahme an den Qualifikationsrunden zur Europa-League-Gruppenphase (ab Ende Juli, insgesamt drei K.o.-Runden mit sechs Spielen), wenn Frankfurt Sechster oder besser wird oder wenn Frankfurt Achter oder schlechter wird und das Pokalfinale gegen Bayern verliert
  • Platz 7: keine Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb, wenn Frankfurt Achter oder Schlechter wird und das Pokalfinale gegen Bayern gewinnt
  • Platz 8-11: keine Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb