Seite neu laden

Yussuf Poulsen würde auch nächste Saison gern mit Ademola Lookman spielen

Yussuf Poulsen würde gern Ademola Lookman bei RB Leipzig halten. (Foto: Imago)

Yussuf Poulsen würde gern Ademola Lookman bei RB Leipzig halten. (Foto: Imago)

Yussuf Poulsen könnte sich sehr gut vorstellen, auch kommende Saison zusammen mit Ademola Lookman in einem Team zu spielen. „Er passt sehr gut zu uns, aber wir müssen abwarten, ob er bleibt, weil er nur ausgeliehen ist“, erklärt Poulsen über seinen Offensivkollegen bei RB Leipzig in einem Interview.

„Er ist sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen und hat schnelle Füße und die richtige Mentalität. Aber er muss auch noch viel lernen, um den nächsten Schritt zu machen“, erklärt er weiter. Lernbedarf sieht Yussuf Poulsen bei Ademola Lookman vor allem in Bezug auf seine Defensivarbeit und bei der Entscheidungsfindung im Angriff. „Je mehr Spiele er macht, desto besser wird das“, ist sich Poulsen aber sicher.

Verbleib von Ademola Lookman bei RB Leipzig hängt am Geld

Zuletzt hatten bereits Ralph Hasenhüttl und Ralf Rangnick erklärt, dass sie sich einen weiteren Verbleib von Ademola Lookman bei RB Leipzig sehr gut vorstellen können. Lookman selbst betonte am Wochenende erneut, dass diese Entscheidung nicht bei ihm liegt. Zuvor hatte er darauf verwiesen, dass sich die beiden Vereine zusammensetzen müssen, wenn RB Leipzig Interesse an einer Verpflichtung hat.

Everton-Manager Sam Allardyce hatte zu dem Thema erklärt, dass „jeder Spieler seinen Preis hat. Wenn die Ablöse hoch genug ist, würde ich einen Verkauf empfehlen. Wenn die Ablöse nicht stimmt, dann kommt Lookman zurück und wir werden sehen, wie er sich nächste Saison macht.“

Yussuf Poulsen sieht bei Naby Keita Weltklasse

Eine hohe Meinung hat Yussuf Poulsen auch von einem anderen Teamkollegen. „Er ist ein Klasse-Spieler mit sehr großer Qualität“, erklärt er zu Naby Keita, der RB Leipzig im Sommer Richtung Liverpool verlassen wird. Durch seine gelb-rote Karte im Spiel in Mainz kann Keita höchstens noch zum Saisonfinale bei Hertha BSC für RB auflaufen.

„Er zeigt, was er am Ball kann, selbst wenn es für unsere Mannschaft nicht läuft“, lobt Yussuf Poulsen den Mittelfeldspieler. Wie er gegen Hoffenheim drei Spieler ausspielt und dann das Tor schießt, „das können nicht viele Spieler in der Welt. Keita ist einer von ihnen und nicht nur die Liverpool-Fans, sondern auch seine künftigen Kollegen sollten sich auf ihn freuen.“