Seite neu laden

Kaiser-Abschiedstournee mit Stopp bei der LVZ – Was wird mit Fabio Coltorti?

Fabio Coltorti und Dominik Kaiser durften viel zusammen feiern. Der eine wird bei RB Leipzig gerade verabschiedet, der andere noch nicht. (Foto: Imago)

Für Dominik Kaiser ist die Zeit der Abschiede gekommen. Am Samstag wurde er beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg bereits mit Standing Ovations bei seinem letzten Pflichtheimspiel verabschiedet.

Dominik Kaiser in der LVZ-Kuppel

Am heutigen Dienstagabend macht der Ex-RB-Kapitän für einen Rückblick auf sechs Jahre RB Leipzig Station bei der LVZ. Ab 19 Uhr wird dort unter der LVZ-Kuppel getalkt. Unterstützung bekommt Kaiser dabei von Sportdirektor Ralf Rangnick. Resttickets gibt es noch ab 7,50 Euro.

Am Sonntag (13.05.2018, 16 Uhr in der Red Bull Arena) wird Dominik Kaiser dann per Abschiedsspiel offiziell verabschiedet. Die Partie ist gleichzeitig der Saisonabschluss bei RB Leipzig. Entsprechend wird auch Naby Keita dann offiziell verabschiedet. Der Mittelfeldmann wechselt nach der Saison zum FC Liverpool und wurde von seinem neuen Verein schon als Zuschauer zum Champions-League-Finale Ende Mai gegen Real Madrid eingeladen.

Keine Verabschiedung von Benno Schmitz und Fabio Coltorti?

Nicht mit verabschiedet werden am Sonntag laut LVZ zusammen mit Keita und Kaiser zwei andere Spieler. Bei Benno Schmitz und Fabio Coltorti ist die Zukunft noch zu unklar. Benno Schmitz verfügt zwar noch über einen laufenden Vertrag, darf den Verein aber verlassen und wird als Neuzugang beim 1. FC Köln gehandelt.

Fabio Coltortis Vertrag läuft zwar im Sommer aus. Aber denkbar ist beim Torhüter, dass sein Vertrag erneut um ein weiteres Jahr verlängert wird. Auch vor einem Jahr einigte sich der Schweizer mit Ralf Rangnick auf dem kurzen Dienstweg auf weitere zwölf Monate mit RB Leipzig.

Zukunft von Fabio Coltorti abhängig von Planungen bei RB Leipzig

In dieser Saison hängt das allerdings auch davon ab, wie es bei Yvon Mvogo, Marius Müller und Philipp Köhn weitergeht und wie der Verein generell auf der Torhüterposition plant. Yvon Mvogo gilt genauso wie Philipp Köhn als Kandidat für eine Leihe. Marius Müller kehrt von seiner Leihe vom 1. FC Kaiserslautern zurück, kennt aber noch nicht die Pläne von RB in Bezug auf ihn. Ein Verbleib als Nummer 2 scheint genauso möglich wie ein Wechsel zu einem anderen Verein. Auch eine dauerhafte Rückkehr nach Kaiserslautern ist zumindest theoretisch denkbar.

Fabio Coltorti ist wie Dominik Kaiser seit 2012 Teil von RB Leipzig, wurde allerdings noch von Peter Pacult und nicht von Ralf Rangnick verpflichtet. In der Rückrunde der Zweitligasaison 2015/2016 verlor er seinen Stammplatz an Peter Gulacsi. In der Vorsaison war er zusammen mit Marius Müller geteilte Nummer 2. In der aktuellen Spielzeit ist Coltorti nur noch Nummer 3. Mit der Rolle in der dritten Reihe hat der 37-Jährige aber keinerlei Probleme.