Seite neu laden
-

WM-Stress: Yussuf Poulsen hat nur acht Tage Urlaub

Für die drei Spieler von RB Leipzig, die bei der Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen, ist die Sommerpause äußerst kurz. Für Urlaub bleibt da kaum Zeit.

Yussuf Poulsen fuhr am Montag mit dem Auto nach Dänemark – wegen seiner Katzen flog er nicht. Dort besucht er in Kopenhagen seine Familie. „Ich habe gerade acht Tage Urlaub”, sagte Poulsen. „Ich war zuletzt nur zwei Tage zwischen Weihnachten und Silvester in Dänemark. Ich muss mal wieder viele Familienmitglieder besuchen.”

Ähnlich kurz ist die Pause für Timo Werner. Die Turniervorbereitung des DFB-Teams findet vom 23. Mai bis 7. Juni in Eppan in Südtirol statt. Immerhin hat Werner einen Tag länger Urlaub als Sturmpartner Poulsen.

Orban fährt nach Polen und in die Sonne, Kaiser in die Heimat

Für die Nicht-Nationalspieler ist die Sommerpause dagegen vergleichsweise lang. Willi Orban besucht seine Schwester in Polen, wo diese heiratet. Dazu will sich der Kapitän auch einen Urlaub mit Sonne und Strand gönnen. Wohin er fliegt, wusste Orban am Wochenende selbst noch nicht. In den stressigen letzten Wochen der Saison war keine Zeit für Urlaubsplanungen gewesen.

Dominik Kaiser verbringt die nächsten zwei Wochen bei seiner Familie im schwäbischen Mutlangen. Danach fährt er in den Urlaub. Seine Wohnung in Leipzig behält er einstweilen, bis er einen neuen Klub gefunden hat. „Mir gefällt die Wohnung, kündigen werde ich, wenn es der richtige Zeitpunkt ist”, so der 29-Jährige.

Übrigens: Für Sportdirektor Ralf Rangnick ist wegen Vertrags- und Transfergesprächen an Urlaub gerade nicht zu denken. Frühestens Mitte, Ende Juni will Rangnick mal Ferien machen.