Seite neu laden
Natalie Grenz kommt vom Magdeburger FFC zu den RB-Frauen. Foto: dierotenbullen.com

Natalie Grenz kommt vom Magdeburger FFC zu den RB-Frauen. Foto: dierotenbullen.com

Projekt Aufstieg: RB-Frauen bekommen Talent vom Magdeburger FFC

Die Frauenmannschaft von RB Leipzig treibt wie die Männer die Planungen für die kommende Saison voran. Mit Natalie Grenz kommt eine junge Angreiferin vom Ligakonkurrenten Magdeburger FFC.

Zweibeste Stürmerin aus Magdeburg kommt zu RB Leipzig

Dort hinterließ die 20-Jährige einen bleibenden Eindruck, denn sie konnte 20 Tore erzielen und wurde zweitbeste Torschützin in der Regionalliga Nordost. Darunter auch das dritte Tor des 6:0-Siegs bei RB Leipzig. Dort spielte auch die Spielführerin Lea Mauly mit drei Assists eine große Rolle und wechselte ebenfalls vom Magdeburger FFC zur Mannschaft der neuen Trainerin Katja Greulich.

Nach Jil Albert und Marie-Luise Herrmann ist Grenz also der vierte Neuzugang auf dem Feld. Das langfristige Ziel ist der Aufstieg in die Bundesliga, für das RB mit aktuell die Weichen stellt. Denn mit durchschnittlich 21 Jahren fährt man beim Personal eine ganz ähnliche Transferstrategie wie im Männerbereich.