Seite neu laden
-

Christlicher Fanklub weiht Stadion-Kapelle ein

Bereits vor vier Monaten hatten die Holy Bulls ihre Stadion-Kapelle Gloria an der Red Bull Arena eröffnet. Zum letzten Testspiel vor dem Start in die Bundesliga möchte man die Kapelle nun „auch offiziell einsegnen“, wie der christliche Fanclub mitteilt.

Holy Bulls weihen Stadion-Kapelle feierlich ein

Am 10.08.2018, direkt vor dem finalen Test der Vorbereitung möchte man mit einem Grillfest, Segensgebeten und einer Besichtigung der Kapelle die Einweihung begehen. Ab 16 Uhr beginnt die Veranstaltung. Am Abend wird dann in der benachbarten Red Bull Arena fußballerisch getestet. Ein genauer Termin für das Spiel steht bisher genauso wenig fest wie der Gegner.

Die Holy Bulls haben rund 240 Mitglieder und vertreten christliche Werte. Man trage aber „den Glauben nicht wie eine Monstranz“ vor sich her, erklärt Olaf Olschewski gegenüber glaube-und-heimat.de.

Holy Bulls als wichtiger Teil der Fanszene von RB Leipzig

„Wir gehören zur Gründungs-DNA der organisierten Fanszene“, sieht man sich aber als wichtiger Bestandteil des Umfelds von RB Leipzig. „Wir haben den Aufbau von Strukturen begleitet und mitgetragen. Sowohl nach innen dem Verein gegenüber als auch nach außen gegenüber den Fans anderer Vereine.“

Die Stadion-Kapelle hatten die Holy Bulls selbstständig renoviert und eröffnet. Bei der ersten Veranstaltung vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund im März konnte man Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, sowie die Direktoren Ulrich Wolter und Matthias Reichwald begrüßen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: