Seite neu laden
-

Rangnick hofft zur „Saisoneröffnung” gegen Craiova auf 25.000 Fans

RB-Trainer Ralf Rangnick hat am Mittwoch erklärt, warum die geplante offizielle Saisoneröffnung mit einem Testspiel nicht stattfindet. Kurzerhand deklarierte er die Euro-League-Qualifikation gegen Craiova als neuen Startschuss in die Spielzeit.

Generalprobe passte nicht zur Personallage

Ursprünglich hatte RB Leipzig den Plan in der Schublade, an diesem Wochenende eine Generalprobe gegen einen hochkarätigen Gegner zu absolvieren und mit einem Fanfest die Saison offiziell zu eröffnen, bevor es in einer Woche im Spiel bei Viktoria Köln zum ersten nationalen Pflichtspiel kommt. Der AC Milan war im Gespräch. Doch diesen Gedanken verwarf der Klub aus drei Gründen.

Erstens: Angesichts der aktuellen Personalsituation mit acht nicht voll fitten Feldspielern macht eine Testpartie einen oder zwei Tage nach dem EL-Quali-Spiel gegen Craiova wenig Sinn.

Zweitens: An diesem Freitag beginnt die U19 mit dem Auftaktspiel beim FC St. Pauli mit ihrer Bundesliga-Saison, sodass wichtige Ergänzungsspieler aus dem Nachwuchs nicht bei den Profis aushelfen könnten.

Ralf Rangnick: „Nur halbvoll besetzter Kader”

„So hätten wir wieder nur einen halbvoll besetzten Kader gehabt, der dieses Testspiel sinnvoll hätte bestreiten können”, erklärte Rangnick die Absage. „Es macht mehr Sinn, keinen tschechischen oder polnischen Zweitligisten zu suchen, nur damit wir sagen können, wir hätten eine Saisoneröffnung”

Drittens: Am Wochenende findet ein Charity-Golf-Turnier statt, bei dem neben Rangnick auch die halbe RB-Mannschaft für den guten Zweck – unter anderem eine Stiftung von Rangnick – teilnimmt. Das wäre zu Zeitproblemen gekommen.

Rangnick: „Fans sollen Spiel gegen Craiova als Saisoneröffnung begreifen”

So deklarierte Rangnick kurzerhand das morgige Europa-League-Quali-Spiel gegen Craiova zum Saisonstart für die Fans um. „Unsere Fans sollen das Spiel morgen als Saisoneröffnung begreifen. Dann kommen anstatt 15.000 vielleicht auch 25.000 oder 20.000 Zuschauer.” Am Mittwochnachmittag waren erst etwa 13.000 Karten verkauft.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: