Seite neu laden

Willi Orban über das 0:0 in Luhansk: „Fühlt sich nicht so gut an!“

Der Platzverweis: Ledved tritt Saracchi gegen das Bein. Foto: Imago

RB Leipzigs Kapitän Willi Orban hat nach dem 0:0 im Playoff-Hinspiel für die Qualifikation zur Europa League gegen Sorja Luhansk seinen Unmut geäußert. Er sagte nach dem torlosen Remis: „Das fühlt sich nicht so gut an.“

Willi Orban: „Wir hätten es einfacher fürs Rückspiel haben können.“

Seine Unzufriedenheit lag vor allem an der mangelnden Chancenverwertung trotz langer Überzahl, die RB aufgrund eines frühen Platzverweises für Luhansk nicht zu nutzen verstand. „Wir sind schnell in Überzahl“, sagte der Abwehrchef, „haben aber keinen reingemacht. Wir hätten es einfacher für das Rückspiel haben können. Aber gut, wir haben es noch in der eigenen Hand.“

Konrad Laimer: „Haben um jeden Zentimeter gekämpft“

Ähnlich äußerte sich auch Konrad Laimer. Der Österreicher sagte: „Wir hätten uns eine besser Ausgangslage machen können. Aber es ist nicht zu ändern, wir haben alles gegeben und um jeden Zentimeter gekämpft, nur uns eben nicht belohnt. Wir müssen jetzt gewinnen, denn wir wollen unbedingt in die Gruppenphase.“